0

Aufführung / Erstaufführung

Lowlife Love

FSK: ab 16, empfohlen ab 16

Das Filmbiz ist gnadenlos: Nachdem der schmierige Regisseur Tetsuo vor einigen Jahren einen kleinen Indie-Hit landen konnte, will ihm einfach nichts mehr gelingen. So fristet er sein tristes Dasein mit Ende 30 im „Hotel Mama“ und schmarotzt sich antriebslos durchs Leben. Wenn er mit seinem Kumpel Mamoru nicht gerade Pornofilme für dubiose Gestalten dreht, beutet er Nachwuchs-Schauspielerinnen in seiner Fake-Schauspielschule aus – nicht nur finanziell. Das Zeug zum Star hat freilich keines der naiven Mädchen. Bis eines Tages die hübsche Minami und der begnadete Drehbuchautor Ken in Tetsuos Büro stolpern. Nun wittert Tetsuo seine große Chance ...

Filmemacher Eiji Uchida („The Last Days of the World“) liefert mit „Lowlife Love“ eine bissige, herausragend besetzte Satire ab. Mit bitterbösem schwarzen Humor enttarnt er darin das Filmbusiness als, wir ahnten es, menschenverachtende Konkurrenzmaschinerie. Folgerichtig titelte die Berliner taz in ihrer Filmbesprechung: „Das Kino ist ein Miststück“. Explizit ausgenommen ist davon natürlich euer herzallerliebstes KommKino, Quell ewiger Freude, Oase menschlicher Wärme.

Gesu no ai, Japan 2015, 110 Min., Japanisch, OmU, Regie: Eiji Uchida

Website

Filmhaus im KunstKulturQuartier - KommKino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - KommKino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:

Eintrittspreise:
Normal: 6.00 €

Veranstalter:
Kommkino e.V.

Zurück zur Liste