0

Aufführung / Schwerpunkte
/ Werkschau Ruth Beckermann

Wien Retour

FSK: ab 0, empfohlen ab 0

So., 26.03.2017, 17:30 Uhr

„Erster Teil einer Trilogie (mit DIE PAPIERNE BRÜCKE und NACH JERUSALEM) von Filmen über jüdisches Leben – und ein Wendepunkt in Ruth Beckermanns Schaffen. Zum ersten Mal entsteht hier in Ansätzen jener spezifische Zeitteppich, der ihre Arbeit von nun an prägen wird – ein Weben und Schweben zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Franz West, ehemals Weintraub, teilt seine Erfahrungen als Sozialist und Jude in Wien, von 1924 bis 1934. Der Film verwandelt dies in eine zwischen Subjektivität und präziser Reflexion aufgespannte Erzählung, die, wie West später sagt, von Tausenden anderen auch erzählt werden könnte. Und trotzdem nur von ihm so, in dieser auch sprachlich bezwingenden Weise erzählt wurde. Ereignisse in Wien, beschworen von der Stimme eines Einzelnen, verwoben mit fotografischen und filmischen Dokumenten – von der Arbeiterbewegung des Roten Wien, dem Aufstieg des Faschismus und der Flucht ins Exil. Ausschnitt aus der Biografie eines Menschen und einer Stadt.“ Alejandro Bachmann, Österreichisches Filmmuseum

Do., 23.3. um 19.15 Uhr Einführung: Prof. (em.) Dr. Helmut Altrichter (FAU Erlangen-Nürnberg)

Wien Retour, Österreich 1983, 81 Min., Deutsch, Regie: Ruth Beckermann

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:

Eintrittspreise:
Normal: 7.00 € / Ermäßigt: 4.50 €
Ermäßigung für: Freundekarteninhaber & Nürnberg-Pass

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste