0

Aufführung / Schwerpunkte
/ Werkschau Ruth Beckermann

Nach Jerusalem

FSK: ab 0, empfohlen ab 0

Do., 06.04.2017, 20:00 Uhr

In NACH JERSUALEM setzt Ruth Beckermann ihre Reise aus DIE PAPIERENE BRÜCKE fort, um sich nach Israel zu begeben, auf eine doppelte Suche nach „Heimat“. Doppelt, da sie dabei ihren eigenen Wurzeln nachgeht und gleichzeitig besonders die Schicksale derer beleuchtet, die während des NS-Regimes ins Exil getrieben wurden. Unterwegs von Tel Aviv nach Jerusalem eröffnen sich nicht nur vielfältige Landschaften, sondern auch die unterschiedlichste Kulturen: Da sitzen in stoischer Ruhe Äthiopierinnen; da sind eben zugezogene russische Jüdinnen, die mit Überzeugung von der Stärke Israels erzählen. Aus ihren Gesichtern spricht noch der Traum, den sie aus Osteuropa mitgenommen haben, und an den Tschaikowskys „Sérénade mélancolique“ als wiederkehrendes Motiv erinnert.
Was beinahe alle Menschen, die Beckermanns Filmteam interviewt, verbindet, ist das entwurzelte Leben zwischen Kulturen. Wie schon in DIE PAPIERENE BRÜCKE geht aus den Erzählungen der Überlebenden des Holocausts und ihrer Nachkommen hervor, dass sie ein unwiederbringlich Verlorenes teilen.

Do., 6.4. um 20 Uhr, Einführung: André Freud; Deutsch-Israelische Gesellschaft, Nürnberg-Mittelfranken e.V.

Nach Jerusalem, Österreich 1990, 83 Min., Deutsch, Hebräisch, Englisch, OmU, Regie: Ruth Beckermann

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 7.00 € / Ermäßigt: 4.50 €
Ermäßigung für: Freundekarteninhaber & Nürnberg-Pass

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste