0

Aufführung / Schwerpunkte
/ Werkschau Ruth Beckermann

Jenseits des Krieges

FSK: ab 0, empfohlen ab 0

Mo., 17.04.2017, 17:00 Uhr

Anlässlich der Ausstellung „VERNICHTUNGSKRIEG – Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944“ begab sich Beckermanns Filmteam im Herbst 1995 für mehrere Wochen nach Wien. Dort hielt es zahlreiche Reaktionen der Besucherinnen und Besucher – unter ihnen viele ehemalige Soldaten – auf die dargebotenen Bilder und historischen Fakten fest, welche von Unglauben, Scham oder Bedauern bis hin zu offener Ablehnung und Unverständnis reichen.
Zentraler Bestandteil von JENSEITS DES KRIEGES ist Beckermanns behutsame Zurückhaltung, denn damit lässt sie den Besuchern und Besucherinnen Raum, miteinander zu interagieren. Meinungsverschiedenheiten werden vor laufender Kamera ausgetragen und geben den Blick auf unterschiedliche Arten frei, Geschichte zu interpretieren, wodurch sich eine geladene Eigendynamik entwickelt, deren Spannung beinahe greifbar wird. In Kooperation mit dem KOMM-Bildungsbereich.

Di., 25.4. um 18.45 Uhr Einführung: Eckhard Dietzfelbinger (ehem. Mitarbeiter Dokuzentrum) & Matthias Dachwald (Kurator)

Jenseits des Krieges, Österreich 1996, 112 Min., Deutsch, Regie: Ruth Beckermann

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:
Di., 25.04.2017, 18:45 Uhr

Eintrittspreise:
Normal: 7.00 € / Ermäßigt: 4.50 €
Ermäßigung für: Freundekarteninhaber & Nürnberg-Pass

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste