0

Aufführung / Filmhausspecials
/ Die Politik der Bilder

Iwan, der Schreckliche, Teil 2

FSK: ab 12, empfohlen ab 12

So., 02.04.2017, 18:00 Uhr

1943–45 drehte Sergej Eisenstein seinen zweiteiligen Film IWAN DER SCHRECKLICHE. Entsprechend den offiziellen Erwartungen war Eisensteins kinematografisches Meisterwerk in Teil 1 eine Allegorie des sowjetischen Führers Stalin.
Bei Teil 2 handelte es sich dagegen um die Tragödie eines "Genies und Despoten“. Iwans Ethik, Rechtsauffassung und Handeln als Politiker und Mensch werden als unberechenbar und selbstzerstörerisch gezeigt. Darüber hinaus zeichnete Eisenstein Iwan als eine psychotische Persönlichkeit, einen angstgesteuerten und misstrauischen "willensschwachen Melancholiker". 1946 wurde Teil 2 des Films verboten und durfte erst 1958 aufgeführt werden.

Im Rahmen des Seminars "Die Politik der Bilder: Der sowjetische Film aus der Perspektive der Geschichtswissenschaft (1917–1991)" des Lehrstuhls für Osteuropäische Geschichte an der FAU.

Iwan, der Schreckliche, Teil 2, UdSSR 1943-46, 88 Min., Deutsch, DF, Regie: Sergei M. Eisenstein, mit: Nikolai Tcherkassov , Serafima Birman , Pavel Kadochnikov u.a.

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 7.00 € / Ermäßigt: 4.50 €
Ermäßigung für: Freundekarteninhaber & Nürnberg-Pass

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste