0

Aufführung

Pistoleros

Filmhaus im KunstKulturQuartier - KommKino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - KommKino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 6.00 €

Der erfahrene Duke Buchanan und der junge Heißsporn Steve Blaine bilden ein äußerst durchschlagskräftiges Gunslinger-Gespann. Im Unterschied zu seinem älteren Kompagnon möchte Steve nicht langfristig die Brötchen mit dem Colt verdienen, denn er liebt Dukes Tochter Susan und strebt mit ihr ein friedfertiges Leben auf einer eigenen Ranch an. Sehr zum Missfallen des Altvorderen, für den ein Schwiegersohn aus der eigenen Zunft überhaupt nicht in Frage kommt. Steve nutzt deshalb die erstbeste Chance und setzt sich mit Susan und der Hälfte der gemeinsamen Unternehmenskasse ab; Dukes Anteil übergibt er dessen Freundin Fabienne zur Verwahrung, die jedoch die Kohle für sich einstreicht. Auf der Suche nach einem schönen Flecken Erde landen die beiden Verliebten im Grenzkaff Providence. Steve kann eine Ranch ergattern und endlich Susan heiraten. Doch in Providence herrschen die beiden zwielichtigen Geschäftsleute Jackson und Burns, die mit ihren Schlägern den Kleinbauern die Scholle zu einem Bruchteil des Wertes abpressen. Und es dauert nicht lange, bis auch der rachsüchtige Duke in Providence eintrifft...

Mit "All'ombra di una colt" wechselte der Drehbuchautor Giovanni Grimaldi (er schrieb u. a. einen Großteil der "Toto"-Komödien) ins Regiefach über und konnte mit einem ziemlich ausgereiften Streifen reüssieren. Zwar ist wie bei vielen Italowestern der Frühphase noch ein leichter US-Western-Einfluss spürbar - der Kanadier Stephen Forsyth gibt glattrasiert mit Halstuch und blütenweißem Hemd ein astreines Roy Rodgers-Lookalike -, doch handwerklich zeigt Grimaldi wohin die Reise geht. Die aufwendigen Kameraeinstellungen und der knackige Schnitt sind weit über dem damaligen Italowestern-Standard, der tolle Score von Nico Fidenco sitzt wie ein Maßanzug. Im Nebencast finden sich mit Franco Ressel, Aldo Sambrell, Pepe Calvo und Helga Liné gern gesehene Genre-Gesichter, die den etwas hölzernen Forsyth locker durch die Story tragen. Ich verspreche: Spätestens beim finalen Shootout geht bei jedem der Daumen nach oben!
Stefan Groß/Film Maniax

Website

Pistoleros - © Warner Bros.

Veranstalter:
Kommkino e.V.

Zurück zur Liste