Der marktgerechte Mensch

Mit sich anschließender Diskussion

Do / 13.02.2020 / 18:30


Konsumkapitalismus und die Folgen

Noch vor 20 Jahren waren in Deutschland knapp zwei Drittel der Beschäftigten in einem Vollzeitjob mit Sozialversicherungspflicht tätig. Heute sind es nur noch 38 Prozent. Die Filmemacher*innen treffen auf Menschen in bisher sicher geglaubten Arbeitsstrukturen an Universitäten oder in langjährigen Arbeitsverhältnissen mittlerer und oberer Leitungspositionen. Sie beobachten, wie sich die Verschärfung des Wettbewerbs immer stärker auf den Einzelnen verlagert und der Solidarisierung nur sehr schwer Raum lässt. Doch es gibt auch positive Ansätze. Der Film stellt Betriebe vor, die nach dem Prinzip des Gemeinwohls wirtschaften, Beschäftigte von Lieferdiensten, die einen Betriebsrat gründen und die Kraft der Solidarität von jungen Menschen, die für einen Systemwandel eintreten. DER MARKTGERECHTE MENSCH ist ein Film, der die Situation hinterfragt, Mut machen will, sich einzumischen und zusammenzuschließen.

Im Anschluss diskutieren: Willi Nemski (Sprecher Selbstständige in ver.di), Philipp Schramm, Moderation: Alexandra Thiele

FSK: k. A.

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Eintritt : 7 €
Eintritt ermäßigt: 6 € Schüler*innen, Student*innen
Eintritt ermäßigt: 4.5 € Freundekarteninhaber*in & Nürnberg-Pass

zurück