Strohfeuer

So / 23.02.2020 / 19:30


Geeignet für Menschen ab 16 Jahre


Elisabeth glaubt, nach ihrer Flucht aus der Ehe frei zu sein. Zunächst begibt sie sich auf Arbeitssuche. Aber eine Arbeit, die ihre Erwartungen erfüllen könnte, gibt es nicht, zumal sie einen vierjährigen Sohn hat, den sie liebt und aufziehen will. Sie gibt nicht auf, aber im Kampf um das Sorgerecht werden ihr alle Emanzipationsversuche zum Nachteil ausgelegt und so geht sie eine Ehe mit dem ersten besten ein, der ihr über den Weg läuft. Ihre Empörung gegen die bestehenden Zustände waren eben nur ein Strohfeuer, hält die Anwältin Elisabeth vor …

„Der Film beginnt mit einer Scheidung, die eine Befreiung sein sollte und endet mit einer Ehe, die eine Kapitulation ist,“ schrieb Volker Schlöndorff als Vorwort zu der Emanzipationsgeschichte nach einer Idee und einem Drehbuch von Margarethe von Trotta. Der Film wurde von Sven Nykvist, dem legendären Kameramann von Ingmar Bergman fotografiert.

Land: BR Deutschland
Jahr: 1972
Regie: Volker Schlöndorff
Darsteller*innen: Margarethe von Trotta, Friedhelm Ptok, Martin Lüttge u. a.
Länge: 101 Min.
Sprache: deutsche Fassung
FSK: ab 16

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Eintritt : 7 €
Eintritt ermäßigt: 6 € Schüler*innen, Student*innen
Eintritt ermäßigt: 4.5 € Freundekarteninhaber*in & Nürnberg-Pass

zurück