Diplomatie

Sa / 14.03.2020 / 19:00


Geeignet für Menschen ab 12 Jahre


In der Nacht zum 25. August 1944 stehen die Alliierten vor den Toren von Paris. Auf dem Schreibtisch des Stadtkommandanten General Dietrich von Choltitz liegt Hitlers strikter Befehl, die französische Hauptstadt entweder zu halten oder vor einem erforderlichen Rückzug dem Erdboden gleich zu machen – Eiffelturm, Louvre, Notre-Dame und die Seine-Brücken werden vermint. Doch im Morgengrauen schleicht sich der schwedische Generalkonsul Raoul Nordling ins deutsche Hauptquartier und versucht, Choltitz vom zerstörerischen Vorhaben abzubringen: Ein verbales Kräftemessen zwischen den Männern beginnt, das Schicksal der Stadt steht auf dem Spiel.

Nach dem gleichnamigen Bühnenstück von Cyril Gély inszenierte Volker Schlöndorff ein filmisches Kammerspiel eines psychologisch ausgefeilten Wortgefechts zwischen zwei völlig verschiedenen Charakteren: blinder, bedingungsloser Gehorsam gegen Humanität und Vernunft. „Ein spannender und intensiver Film über die Freiheit der Entscheidung.“ Rudolf Worschech, epd Film

Land: Frankreich/Deutschland
Jahr: 2014
Regie: Volker Schlöndorff
Darsteller*innen: André Dussollier, Niels Arestrup, Burghart Klaußner u. a.
Länge: 84 Min.
Sprache: deutsche Fassung
FSK: ab 12

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Eintritt : 7 €
Eintritt ermäßigt: 6 € Schüler*innen, Student*innen
Eintritt ermäßigt: 4.5 € Freundekarteninhaber*in & Nürnberg-Pass

zurück