Barbara Bess: BeComing – ein übersinnliches Selbstportrait

Sa / 12.09.2020 / 21:15 - 22:15 Uhr


Ursprünglich angelegt als Bühnenperformance wurde Barbara Bess' choreografisches Projekt *BeComing_ein übersinnliches Selbstportrait* aufgrund der Covid-19-Massnahmen nun neu konzipiert und filmisch umgesetzt.
Durch die Linse der Kamera, verspiegeltes Fensterglas oder den Spalt einer Tür wirft Bess einen Blick auf physische und metaphysische Aspekte des Selbst. Das intime Autoportrait der Choreografin spielt mit Doppelungen, Schichtungen und Spiegelungen, wobei quasi Dokumentarisches und Magisch-Übersinnliches fließend ineinander übergehen.
In Auseinandersetzung mit ihrem direkten Lebensumfeld, Erinnerungen, Träumen und anderen Körpern reflektiert die Künstlerin sich als einen beständig in Transformation begriffenen Resonanzkörper. Über Monate streifte Bess durch die ländliche Region rund um ihren Heimatort und sammelte dabei Naturalien, Bilder, Sounds und Filmschnipsel. In *BeComing* verknüpft sie diese zu einer filmischen Reise vom Wald ins Theater und zurück in die Natur.

Uraufführung am 22. August 2020 in der Katharinenruine

Am 12. September findet im Anschluss die Auszeichnung der Choreografin Barbara Bess als Künstlerin der Metropolregion Nürnberg (durch das Forum Kultur der EMN – Europäischen Metropolregion) statt.

Konzept, Regie, Choreografie, Bühne, Licht: Barbara Bess
Performance: Barbara Bess, Fabian Riess, Jakob Bess, Chan Bess
Dramaturgie: Johanna Ackva
Texte: Kate Tempest, Barbara Bess, Johanna Ackva
Sound: Lars Fischer
Fotographie: Sebastian Autenrieth
Kamera: Sebastian Autenrieth, Stefan Kleeberger
Schnitt: Sofia Machado
Assistenz: Jana Lindner
Recherche: David Bloom, Christian Meier

Filmlänge: 40 Min.

Filmhaus im KunstKulturQuartier - KommKino
Königstr. 93
90402 Nürnberg weitere Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Eintrittspreise:
Eintritt : 10 €

Tickets kaufen

zurück