0

Festival / Schwerpunkte
/ NIHRFF 2017

Illinois Parables, The

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

Sa., 30.09.2017, 13:30 Uhr

In diesem höchst suggestiven Doku-Essay aus den USA entwickelt die Künstlerin Deborah Stratman die Geschichte ihres Heimatstaats Illinois, die nur allzu oft von Tod, Vertreibung und Verwüstung geprägt ist. Vom historischen Cherokee Trail of Tears geht es über die Vertreibung der Mormonen und einen todbringenden Tornado bis zur Entwicklung der Atombombe und der Gewalt gegen die Bürgerrechtsbewegung.
Stratman mischt dabei virtuos historische Gesprächsauszüge, Musik, Zeitungsartikel und andere Texte mit statischen Einstellungen menschenleerer Landschaften, die als Träger von Geschichte fungieren. Gedreht wurde auf 16mm-Material, was dem Film seine suggestive Kraft verleiht. Ein Film, der atmet, reflektiert und in seinen kontrollierten Bildkompositionen eine große Schönheit besitzt. Stratman greift konkrete lokale Geschichte(n) auf und schafft damit eine Parabel auf die gewalttätige US-amerikanische Geschichte.

Illinois Parables, The, Vereinigte Staaten 2016, 60 Min., Regie: Deborah Stratman

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:
Mo., 02.10.2017, 17:15 Uhr

Eintrittspreise:
Normal: 7.50 € / Ermäßigt: 6 €
Ermäßigung für: Für Nürnberg-Pass-Inhaber & Flüchtlinge ist der Eintritt frei 5er Karte: 30 € Nachttarif (ab 22 Uhr): 5 € Festivalpass: 50 €/ermäßigt 40 € Gruppenermäßigung: ab 5 Personen 6 € pro Person

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg
Internationale Filmtage der Menschenrechte e.V.

Zurück zur Liste