0

Festival / Schwerpunkte
/ NIHRFF 2017

Investigating Paradise

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

So., 01.10.2017, 11:00 Uhr

Regie-Altmeister Allouache schickt in diesem ebenso unterhaltsamen wie bestürzenden Film eine als Journalistin getarnte Schauspielerin los um das Geheimnis der 72 Jungfrauen zu ergründen, die im Paradies auf rechtschaffende Muslime und Märtyrer warten sollen. Aber wie groß ist denn dieses Paradies, um alle Jungfrauen unterzubringen? Und was wird eigentlich aus den gläubigen Frauen? Kochen die wieder?
Was hier vergnüglich klingt, hat einen sehr ernsten Hintergrund. Die Journalistin Nedjma entdeckt ein höchst beliebtes YouTube-Video eines salafistischen Predigers, der gerade unter jungen algerischen Männern einen großen Einfluss hat. Genau diese jungen Männer konfrontiert Nedjma mit ihren Fragen zum Paradies, hackt ungläubig nach und diskutiert mit Feministinnen, Religionsvertretern und Künstler*innen. Denn die Auswirkungen der teils absurden Interpretationen sind sehr real: Junge Männer werden zum sogenannten „heiligen Krieg“ angestachelt, während sich der öffentliche Raum für Frauen immer weiter verengt.

Investigating Paradise, Frankreich, Algerien 2017, 135 Min., Arabisch, Französisch, OmeU, Regie: Merzak Allouache

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:
Di., 03.10.2017, 20:15 Uhr

Eintrittspreise:
Normal: 7.50 € / Ermäßigt: 6 €
Ermäßigung für: Für Nürnberg-Pass-Inhaber & Flüchtlinge ist der Eintritt frei 5er Karte: 30 € Nachttarif (ab 22 Uhr): 5 € Festivalpass: 50 €/ermäßigt 40 € Gruppenermäßigung: ab 5 Personen 6 € pro Person

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg
Internationale Filmtage der Menschenrechte e.V.

Zurück zur Liste