0

Festival / Schwerpunkte
/ NIHRFF 2017

Mar la mar, El

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

Do., 28.09.2017, 18:45 Uhr

Gnadenlos brennt die Sonne auf alle nieder, die die Sonora-Wüste zwischen Mexiko und den USA durchqueren. Neben den wenigen Menschen, die hier leben, sind es offizielle und selbsternannte Grenzschützer und Menschen, die versuchen ohne Papiere in die USA zu gelangen, die in dieser tödlichen Einöde unterwegs sind. Der Horizont scheint in unendlicher Weite, Gefahren lauern überall. Am besten bewegt es sich im Dunkel der Nacht; tagsüber lassen Hitze und Sonneneinstrahlung Tiere und Menschen sterben. Ihre Spuren und Hinterlassenschaften lagern sich ab, verblassen, verwittern und schreiben sich in die Topografie der Landschaft ein; so ist das Abwesende anwesend in einer ständigen Gleichzeitigkeit von Leben und Tod, Schönheit und Grauen, feindlicher Sonne und verheißungsvoller Nacht.
Virtuos verwebt EL MAR LA MAR grandiose 16-mm-Aufnahmen von Natur- und Wetterphänomenen, Tieren, Menschen und ihren Spuren mit einer vielstimmigen Tonspur zum vielschichtigen Panorama eines hochgradig politisierten Landstrichs. Und nicht zuletzt zu einem verstörenden Filmgedicht.

Mar la mar, El, Vereinigte Staaten 2017, 94 Min., Englisch, Spanisch, OmU, Regie: J.P. Sniadecki, Joshua Bonnetta

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:
Di., 03.10.2017, 11:30 Uhr

Eintrittspreise:
Normal: 7.50 € / Ermäßigt: 6 €
Ermäßigung für: Für Nürnberg-Pass-Inhaber & Flüchtlinge ist der Eintritt frei 5er Karte: 30 € Nachttarif (ab 22 Uhr): 5 € Festivalpass: 50 €/ermäßigt 40 € Gruppenermäßigung: ab 5 Personen 6 € pro Person

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg
Internationale Filmtage der Menschenrechte e.V.

Zurück zur Liste