0

Festival / Schwerpunkte
/ NIHRFF 2017

Nowhere to Hide

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

Sa., 30.09.2017, 18:30 Uhr

Der Krankenpfleger Nouri lebt und arbeitet im sogenannten „Dreieck des Todes“ im Zentral-Irak. 2011 beginnt er mit einer Videokamera seinen Alltag zu filmen und schafft ein außergewöhnliches Dokument der vergessenen Opfer des Irakkrieges und des Terrors des Islamischen Staats. Doch bald schon wird der Krankenpfleger selbst zum Getriebenen, als der IS immer weitere Gebiete unter seine Kontrolle bringt und auch Nouris Heimatstadt Jalawla einnimmt. Nouri flieht mit seiner Familie – die Kamera immer mit dabei.
Mit dem Abzug der Amerikaner 2011 macht sich Hoffnung breit auf eine friedliche Zukunft im Irak. Doch die Freude währt nur kurz: Machtkämpfe und Attentate versetzen die Stadt in Angst und Schrecken und als 2014 der IS einmarschiert, richtet Nouri die Kamera auf sich selbst. Nouri nähert sich seiner Aufgabe als Kameramann vorsichtig an, experimentiert mit den Möglichkeiten und behält dabei immer einen intimen zugewandten Blick auf seine Protagonist*innen. Ein einzigartiger Film, der in seiner Unmittelbarkeit tief berührt.

Nowhere to Hide, Norwegen, Schweden 2016, 86 Min., Arabisch, OmeU, Regie: Zaradasht Ahmed

Website

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:
Di., 03.10.2017, 20:00 Uhr

Eintrittspreise:
Normal: 7.50 € / Ermäßigt: 6 €
Ermäßigung für: Für Nürnberg-Pass-Inhaber & Flüchtlinge ist der Eintritt frei 5er Karte: 30 € Nachttarif (ab 22 Uhr): 5 € Festivalpass: 50 €/ermäßigt 40 € Gruppenermäßigung: ab 5 Personen 6 € pro Person

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg
Internationale Filmtage der Menschenrechte e.V.

Zurück zur Liste