0

Festival / Schwerpunkte
/ NIHRFF 2017

Stranger in Paradise

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

Do., 28.09.2017, 17:30 Uhr

STRANGER IN PARADISE ist vieles, aber kein Dokumentarfilm zur aktuellen „Flüchtlingskrise“. Der junge Regisseur Guido Hendrikx richtet den Blick nicht auf die Geschichten der Flüchtlinge, sondern auf die Europäer*innen. Der „Festung Europa“ wird der Spiegel vorgehalten und die verschiedenen Meinungen zur „Flüchtlingswelle“, die in Europa vorherrschen, werden in einem gewagten Experiment schonungslos bloßgestellt.
Regisseur Hendrixx und Schauspieler Valentijn Dhaenens bitten ‚echte‘ Geflüchtete in einer Erstaufnahmestelle zur Informationsveranstaltung über Europa. In einer dieser experimentellen Begegnungen verkörpert Dhaenens dabei den gütigen wohlmeinenden Liberalismus. In einem anderen Setting lernen Geflüchtete in seiner Figur das kalte, sich abschottende Europa kennen. Er spiegelt dabei die unterschiedlichen öffentlichen Debatten, die politische Stimmung und die Praxis der Zuwanderungsbehörden wider. Die Atmosphäre, mit der Flüchtlinge in Europa konfrontiert sind, wird einprägsam geschildert. Klar wird dabei auch: Die Hoffnungen und Träume der Flüchtlinge unterscheiden sich stark von der Realität, die sie als „Fremde im Paradies“ erwartet.

Stranger in Paradise, Niederlande 2016, 72 Min., Englisch, OmU, Regie: Guido Hendrikx

Website

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:
Fr., 29.09.2017, 20:15 Uhr

Eintrittspreise:
Normal: 7.50 € / Ermäßigt: 6 €
Ermäßigung für: Für Nürnberg-Pass-Inhaber & Flüchtlinge ist der Eintritt frei 5er Karte: 30 € Nachttarif (ab 22 Uhr): 5 € Festivalpass: 50 €/ermäßigt 40 € Gruppenermäßigung: ab 5 Personen 6 € pro Person

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg
Internationale Filmtage der Menschenrechte e.V.

Zurück zur Liste