0

Festival / Schwerpunkte
/ NIHRFF 2017

Ta'ang

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

Fr., 29.09.2017, 20:30 Uhr

Während bei uns über jede Fluchtbewegung nach Europa als Bedrohung diskutiert wird, nimmt man ähnliche Zwangsmassenwanderungen in Asien medial kaum wahr. Wang Bing, der grandiose Meister der Beobachtung (eben auf der Dokumenta in Kassel mit einer kompletten Retrospektive gewürdigt), nimmt sich einer dieser marginalisierten Gruppen an: Stets aufseiten der Unterdrückten und Verfolgten, hat er einige Gruppen von Flüchtlingen der Volksgruppe der Ta’ang auf ihrem langsamen, unfreiwilligen Weg vom bürgerkriegszerrissenen Myanmar nach China begleitet.
„Als im Frühjahr 2015 in der Kokang-Region Myanmars der seit Jahrzehnten schwelende Bürgerkrieg unter der Bevölkerung der Ta’ang wieder einmal Angst um ihr Leben erzeugt, fliehen vor allem die Frauen und Kinder über die Grenze nach China.
Wang Bings Film ist kein Versuch, diesen vergessenen Krieg zu analysieren, vielmehr eine feinfühlige Annäherung an einige von aller Welt vergessenen Menschen in Not, für die man am Ende größte Hochachtung empfindet – allein für die Würde, mit der sie für sich und ihre Kinder einen Schuppen für die nächste Nacht einrichten. Und der eigenen Mutter am Handy versichern, es sei alles ok, sie hätten ja einander und deswegen keine Angst.“ (Berlinale 2016 Forum)

Ta'ang, Sonderverwaltungszone Hongkong, Frankreich 2016, 147 Min., Ta'ang, OmU, OmeU, Regie: Wang Bing

Website

Filmhaus im KunstKulturQuartier - KommKino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - KommKino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:

Eintrittspreise:
Normal: 7.50 € / Ermäßigt: 6 €
Ermäßigung für: Für Nürnberg-Pass-Inhaber & Flüchtlinge ist der Eintritt frei 5er Karte: 30 € Nachttarif (ab 22 Uhr): 5 € Festivalpass: 50 €/ermäßigt 40 € Gruppenermäßigung: ab 5 Personen 6 € pro Person

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg
Internationale Filmtage der Menschenrechte e.V.

Zurück zur Liste