Schwerpunkte
/ Hommage an Jeanne Moreau

Falstaff

CHIMES AT MIDNIGHT, Spanien/Schweiz 1965, 116 Min., Englisch, OF, Regie: Orson Welles, mit: Orson Welles, Jeanne Moreau, Keith Baxter, John Gielgud, Margaret Rutherford u.a.

FSK: ab 12, empfohlen ab 12

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 7 € / Ermäßigt: 4.5 €

Der junge Prinz von Wales frönt dem Müßiggang. Statt sich wie ein wahrer Thronfolger zu betragen, überfällt er Pilgerzüge und vergnügt sich in Freudenhäusern – den Lebemann Sir John Falstaff, „einen gewaltigen Hügel aus Fleisch“, stets an seiner Seite. Doch ihre gemeinsamen ausschweifenden Tage sind gezählt. „Gehuldigt wird dem Titelhelden und durch ihn hindurch der Liebe zum Leben, zu den Lüsten, den Sinnesgenüssen und zu sich selbst. ‚Die größte Darstellung eines guten Mannes, der vollkommenste gute und reine Mensch in allen Shakespeare-Dramen‘, sagte Welles über Falstaff. Seine Güte sei wie Brot, wie Wein. Aber sein Lenz ist im Schwinden, sein Lebenssaft verrinnt, der Gefährte seiner Tollereien, Prinz Hal, kündigt, kaum König geworden, die Freundschaft auf.“ (Harry Tomicek). Orson Welles’ schönstes und persönlichstes Werk: „If I wanted to get into heaven on the basis of one movie, that's the one I would offer up.“ In der zweiten ihrer insgesamt vier gemeinsamen Arbeiten spielt Jeanne Moreau an Welles‘ Seite die ungestüme Prostituierte Doll Tearsheet.

Weitere Termine:

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste