Filmhausspecials

32 Variationen über Glenn Gould

32 Short Films about Glenn Gould, Kanada 1993, 93 Min., Englisch/Französisch, OmU, Regie: François Girard, mit: Colm Feore, Derek Keurvorst, Katya Ladan u. a.

FSK: ab 6, empfohlen ab 0

Do., 01.01.1970

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 7 € / Ermäßigt: 4.50 € / 6 €
Ermäßigung für: Freundekarteninhaber & Nürnberg-Pass / Schüler*innen, Student*innen

+++Carte Blanche für Erika & Ulrich Gregor+++

Schon zu Lebzeiten war der 1982 im Alter von 50 Jahren verstorbene Pianist Glenn Gould eine Legende. In seinem Film dringt der Regisseur François Girard in den Kernbereich der Gedankenwelt, der Leidenschaften und der Musik Glenn Goulds vor. Als Gestaltungsprinzip dienten ihm die 32 „Goldberg Variationen“ von Johann Sebastian Bach, deren Einspielung von 1955 noch heute von vielen Fachleuten als Idealversion dieses Stückes angesehen wird und seit der Gould unumstritten zu den führenden Pianisten der Musikgeschichte zählt. Anhand von 32 Vignetten, die Goulds Leben vom vierten Lebensjahr bis zu seinem frühen Tod umspannen, erreicht der Film eine seltene Balance zwischen Spiel und konzeptioneller Strenge. Das Ergebnis ist ein eindrucksvolles impressionistisches Mosaik eines Genies.

Zu Gast: Erika und Ulrich Gregor

32 Variationen über Glenn Gould - © Veranstalter

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste