Schwerpunkte
/ Retrospektive Ingmar Bergman

Das Schweigen

Retrospektive Ingmar Bergman

TYSTNADEN, Schweden 1963, 95 Min., schwedisch, OmU, Regie: Ingmar Bergman, mit: Ingrid Thulin, Gunnel Lindblom, Birger Malmsten u. a.

FSK: ab 12, empfohlen ab 0

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 7 € / Ermäßigt: 6 € / 4.50 €
Ermäßigung für: Schüler*innen, Student*innen / Freundekarteninhaber*innen und Nürnberg-Pass

Ester, ihre jüngere Schwester Anna und deren neunjähriger Sohn Johan müssen ihre Heimreise vom Urlaub wegen eines Zusammenbruchs der lungenkranken Ester in einem fremden Land unterbrechen. In einer Stadt namens Timoka quartieren sie sich in einem mondänen Hotel der Gründerzeit ein. Dort scheint sich neben einer Truppe von Liliputanern und einem alten Zimmerkellner, mit dem eine Verständigung nur über Zeichensprache möglich ist, außer ihnen niemand aufzuhalten. Die Fremdheit der Umgebung entspricht dem Verhältnis zwischen den beiden
Schwestern.

Nach einer entsprechenden Äußerung Bergmans wurde der Film bei seinem Erscheinen auf das Schweigen Gottes hin interpretiert, mit religiösen Deutungen überfrachtet, in der Bundesrepublik gekürzt und mit einem kommentierenden Vorspann gezeigt. Der große Erfolg des Films in Deutschland mit elf Millionen Kinobesuchern lag allerdings weniger am Interesse an religiösen Fragen, als an der für damalige Verhältnisse freizügigen Darstellung von Sexualität.

Das Schweigen - © Veranstalter

Weitere Termine:

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste