Schwerpunkte
/ Georgische Filme aus der Sammlung des Arsenal – Institut für Film und Videokunst

Es war einmal eine Singdrossel

Georgische Filme aus der Sammlung des Arsenal – Institut für Film und Videokunst

IKO SHASHVI MGALOBELI, UdSSR 1970, 85 Min., georg., OmU, Regie: Otar Iosseliani, mit: Gela Kandelaki, Irine Jandieri, Elene Landia u. a.

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 7 € / Ermäßigt: 6 € / 4.50 €
Ermäßigung für: Schüler*innen, Student*innen / Freundekarteninhaber*innen und Nürnberg-Pass

Der Film schildert 36 Stunden aus dem Leben des jungen Musikers Gia, der im Orchester in Tiflis die Pauke schlägt und dafür bekannt ist, erst in letzter Minute zu seinem Einsatz zu erscheinen. Spontane menschliche Kontakte erscheinen ihm wichtiger als seine Arbeit. Gia ist ein unangepasster Träumer, unfähig, ein Verhältnis zur Zeit zu finden, das mit seiner Umgebung harmoniert. Otar Iosselianis zweiter Film ist einer der Höhepunkte der georgischen Filmgeschichte.

Weitere Termine:

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste