Schwerpunkte
/ Georgische Filme aus der Sammlung des Arsenal – Institut für Film und Videokunst

Die Reise eines jungen Komponisten

Georgische Filme aus der Sammlung des Arsenal – Institut für Film und Videokunst

ACHALGAZRDA KOMPOZITORIS MOGZAUROBA, UdSSR 1985, 104 Min., russ., OmU, Regie: Giorgi Schengelaia

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

Do., 18.10.2018, 19:00 Uhr

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 7 € / Ermäßigt: 6 € / 4.50 €
Ermäßigung für: Schüler*innen, Student*innen / Freundekarteninhaber*innen und Nürnberg-Pass

Ein junger Komponist und Musikwissenschaftler zieht 1905 aufs Land in Ostgeorgien, um Volkslieder zu sammeln und sie mit einem Phonographen aufzuzeichnen. Der naive und wirklichkeitsferne Schöngeist begegnet einer nur an der Oberfläche idyllischen Lebenssituation; nach der niedergeschlagenen Revolution herrschen Angst und Repression. Ein in politischer Blindheit aufbrausender Mann, der ihm als Wegbereiter zur Seite gestellt wurde, sieht in dem unpolitischen Komponisten eine Art Erlöser und zieht ihn damit in eine Katastrophe.

Unter Bezugnahme auf spezifische georgische Erzähl- und Bildtraditionen handelt die zurückhaltende, überwiegend leise und schwermütige Geschichte von der Konfrontation von Moral und politischem Pragmatismus, Träumen und brutaler Realität, Poesie und Repression. DIE REISE EINES JUNGEN KOMPONISTEN gewann 1986 bei der Berlinale den Silbernen Bären für die beste Regie.

Die Reise eines jungen Komponisten - © Veranstalter

Weitere Termine:

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste