Schwerpunkte

Irreversibel

Irréversible, F 2002, 96 Min., DF, Regie: Gaspar Noé, mit: Monica Bellucci, Vincent Cassel, Albert Dupontel

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

Filmhaus im KunstKulturQuartier - KommKino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 6.00 €

Anlässlich des Kinostarts von Gaspar Noés neuestem Film „Climax“ zeigen das KommKino eine Wiederaufführungs seines bekanntesten und provokantesten Films.

Wir erleben einen brutalen Racheakt, dann dessen Auslöser, eine bestialische Vergewaltigung. Anschließend erzählt der Film die Vorgeschichte – all das in jeweils zehnminütigen Echtzeit-Sequenzen.

„Der Film ist ein einziges Paradox, schon weil er seinen eigenen Titel Lügen straft. Er macht nichts rückgängig und schafft es doch, sich der eigenen Finsternis zu entwinden. Man möchte „Irreversibel“ gerne empfehlen, aber letztlich muss jeder selbst wissen, wie weit er als Zuschauer zu gehen bereit ist.“ (Michael Althen, Frankfurter Allgemeine)

„Keine Frage: „Irreversibel“ ist ein Film, der seinem Publikum viel zumutet. Aber er ist auch ein Meisterwerk – das seinem Publikum ebenso etwas zutraut: Nämlich dass wir aufmerksam hinschauen, uns genau erinnern, und dem Mord am Anfang nicht einfach die bequemste, »sauberste«, vertrauteste Geschichte überstülpen. Eine Rache? So bestialisch sie ausfällt: Eine irgendwie doch »gerechte« Strafe für den Schuldigen? Ein Schließen des Kreises der Gewalt, das Gleiches mit noch Schlimmeren vergilt? Ach, wenn dieser Film doch nur so optimistisch wäre ...“ (Thomas Willmann, www.artechock.de)

„Most people will not want to see the film at all. It is so violent, it shows such cruelty, that it is a test most people will not want to endure. But it is unflinchingly honest about the crime of rape. It does not exploit. It does not pander.” (Roger Ebert)

„Mit seinem Film „Irreversibel“ hat Gaspar Noé einen der radikalsten und existenziellsten künstlerischen Kommentare zum Zusammenhang zwischen Leben, Film und Zeit geschaffen, der heute denkbar ist. Insofern handelt es sich bei „Irreversibel“ um einen der gegenwärtig wichtigsten, innovativsten und eindrucksvollsten Filme schlechthin.“ (Marcus Stigleger, Ikonenmagazin)

„Das ist ein Film, über den könnte ich ewig nachdenken. (_) Der Film hat etwas Beunruhigendes tatsächlich, weil er sich auf die Wirklichkeit überträgt.“ (Oskar Roehler)

Website

Irreversibel - © Veranstalter

Veranstalter:
Kommkino e.V.

Zurück zur Liste