Schwerpunkte
/ Heimat! Das Filmfestival

Nebenwege – Pilgern auf Bayrisch

Heimat! Das Filmfestival

Nebenwege – Pilgern auf Bayrisch, D 2014, 94 Min., Regie: Michael Ammann, mit: Roeland Wiesnekker, Christine Ostermayer, Lola Dockhorn, Tilo Prückner, Monika Baumgartner u. a.

FSK: ab 6, empfohlen ab 16

So., 20.01.2019, 20:00 Uhr

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 7 € / Ermäßigt: 6 € / 4.50 €
Ermäßigung für: Schüler*innen, Student*innen / Freundekarteninhaber*in & Nürnberg-Pass

Moderation: Dr. Wolfgang Pledl, Christiane Schleindl
Zu Gast: Michael Ammann, Monika Baumgartner, Christine Ostermayer, Tilo Prückner (angefragt)

Für Richard Beller waren die letzten Jahre kein Zuckerschlecken. Die Trennung von seiner Frau und die harte Arbeit im Architekturbüro kosteten ihn viel Kraft. Darunter litt auch das Verhältnis zu seiner 14-jährigen Tochter Marie, die ihm die Schuld an der Trennung der Eltern gibt. Zu allem Überfluss zeigt auch seine 78-jährige Mutter Hilde unleugbare Anzeichen von Alzheimer. Sie weigert sich jedoch, ins Altenheim umzuziehen und macht sich in Kittelschürze und Hausschuhen auf den Weg zur Schwarzen Madonna nach Altötting, die ihr auch schon in anderen schwierigen Lebenslagen geholfen hat. Richard und Marie begeben sich auf die Suche nach ihr. Es beginnt eine abenteuerliche Reise durch Bayern, die die drei auf vielen Umwegen mit jedem Schritt näher zusammenführt.

Hildes Krankheit und vor allem die gemeinsame Reise in verlangsamtem Tempo erweisen sich als Triebfeder für die Überwindung jahrelanger Sprachlosigkeit. Endlich werden wichtige, offenbar jahrzehntelang unausgesprochene Fragen thematisiert. Regisseur Michael Ammann gelingt es darüber hinaus, ernsthafte Fragen mit subtil-lakonischem Humor zu verbinden, wobei trotz vereinzelter ironischer Blicke auf die Volksreligiosität die Verehrung der Schwarzen Madonna in ein positives Licht gerückt wird. Mit sichtbarer Zuneigung für seine Figuren plädiert Michael Amann für Entschleunigung als Antwort auf den von der Leistungsgesellschaft verursachten Stress und für die damit verbundene Konzentration auf das Wesentliche.

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg
Bezirk Mittelfranken Kulturreferat

Zurück zur Liste