0

Aufführung / Cinéma français

Das Ende ist erst der Anfang

FSK: ab 12, empfohlen ab 12

Di., 12.09.2017, 19:15 Uhr

Esther und Willy sind gehandicapt, verliebt und auf der Flucht. Vielleicht vor Gilou und Cochise, die Willys Handy zu orten versuchen? Oder vor dem Mann, der sich Jesus nennt? Oder vor den Männern aus einer nahen Lagerhalle, die Vergeltung suchen?

In einer kargen, von Strommasten und Straßen zerschnittenen europäischen Landschaft angesiedelt, ist der Film des belgischen Regisseurs Bouli Lanners ein schräg-schöner Spätwestern, in der Lakonie auf Liebe trifft, Gewalt auf Glauben. Die brillant inszenierte, von warmherzig gezeichneten Figuren lebende Tragikomödie, die souverän Road Movie und Western zitiert und mühelos den Bogen zwischen schwarzem Humor und existenziellem Drama schlägt wurde 2016 auf der Berlinale mit dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet.

On their way to recover a missing mobile phone, the bounty hunters Gilou and Cochise meet all sorts of strange characters in the Belgian back country, which include a thieving couple specializing in cheap motels, a man introducing himself as Jesus and a mysterious mummy that turns up in a bedroll _

Les premiers, les derniers, Frankreich/Belgien 2016, 98 Min., Französisch, OmU, Regie: Bouli Lanners, mit: Albert Dupontel, Bouli Lanners, Michael Londsdale u.a.

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:
Mo., 11.09.2017, 19:15 Uhr
Mi., 13.09.2017, 19:15 Uhr

Eintrittspreise:
Normal: 7 € / Ermäßigt: 4.5 €

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste