kino3

Purple Sea

online bis 18.8.2021

Do / 22.07.2021 / 23:59 - 00:00 Uhr


Freundschaftskarten-Inhaber*innen können die Filme im kino3 umsonst streamen: https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/home. Wenn Sie auch Filmhaus-Freundin oder Freund werden möchten, senden Sie uns eine einfache Bestellung an filmhaus@stadt.nuernberg.de (bitte Ihre Kontaktdaten wie Name und Anschrift angeben). Mit der Karte bekommen Sie dann einen kostenlosen Zugang zum kino3 per Mail und können zudem alle Kinovorstellungen vor Ort im Filmhaus vergünstigt besuchen. Die Filmhaus-Freundschaftskarte kostet regulär 25€, 13€ ermäßigt für Schüler*innen, Student*innen und Inhaber*innen eines Nürnberg-Passes und Schwerbehindertenausweises (bitte Scan der Berechtigung anhängen). Die Freundschaftskarte ist ab Kauf ein Jahr lang gültig. Sie verlängert sich nicht automatisch. Vor Ort kostet damit ein Kinobesuch 4,50€, inklusive dem Stummfilm mit Livemusik!

Zum Film:

„Ich sehe alles,“ sagt sie. Es klingt wie ein Fluch. Sonnenschein, strahlend blauer Himmel. Das Meer ruhig, gerahmt von einem Stück Reling. Diffuses Stimmengewirr. Ein friedlicher Moment, stünde das Meer nicht vertikal wie ein Wasserfall. Bilder reißen vorbei, kreisend, kopfüber, ruckhaft. Menschen im Boot, im Wasser, Schreie, Schwimmwesten, Signalpfeifen. Leuchtendes Orange, in dem sich die Sonnenstrahlen in geometrische Figuren brechen. Kein Horizont mehr, kein Himmel, kein oben und unten, nur Tiefe und kein Halt. Auch die Zeit folgt keiner Richtung, sie zieht sich zusammen zu einem brutalen Jetzt. Sie filmt und spricht. Zu ihrem Mann, zu sich selbst, vielleicht zu uns. Schwebende Beine in Jogginghosen, in Jeans, eng aneinandergedrängt. Eine Bluse mit Schmetterlingen, die Flügel scheinen im Wasser zu schlagen. Der schlangenähnliche Gürtel eines Mantels, ein zerknickter Plastikbecher, eine Schachtel Zigaretten. Fuck you all! Sie spricht, wütet und filmt gegen die Müdigkeit an, gegen die Kälte, gegen die ausbleibende Hilfe. Gegen das Sterben, damit irgendwas bleibt.

Basierend auf Bildern, die die syrische Künstlerin Amel Alzakout gefilmt hat, nachdem das Boot, auf dem sie vor Syrien geflohen war, vor der Küste von Lesbos Schiffbruch erlitten hatte, zeigt PURPLE SEA den Moment, in dem die Co-Regisseurin und die anderen Passagiere mit Schwimmwesten im Wasser treiben. Dieses ergreifende – und schwer erträgliche – Erlebnis wird von ihrer Stimme aus dem Off begleitet, die „ihren Schiffbruch” oder intime Gedanken erzählt, um durchzuhalten. Die häufig untergetauchte Kamera fängt erstickte Schreie und verlorene, innere Welten ein. Ein einzigartiges Werk, das den Fokus auf eine definitive und wesentliche Weise auf das verschiebt, was ein paar Kilometer von Europa entfernt geschieht.


Land: Deutschland
Jahr: 2020
Regie: Amel Alzakout, Khaled Abdulwahed
Länge: 67 Min.
Sprache: Arabisch
Sprachformat: Originalfassung mit deutschen Untertiteln
FSK: k. A.

Filmhaus im KunstKulturQuartier - kino3
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintritt frei
Einen kostenlosen Zugang zu Kino 3 haben alle Inhaber*innen einer aktiven Filmhaus-Freundekarte. Mehr Informationen finden Sie unter www.filmhaus.nuernberg.de

zurück