António Um Dois Três

Der digitale Filmclub

Mo / 8.06.2020 / 19:30


Der Filmclub vom Filmhaus geht in die nächste Runde und präsentiert diesmal einen Film aus dem Filmland Portugal, das in Deutschland nur sehr selten für sein Kino gefeiert wird, international dafür umso mehr. Unser Film hat beispielsweise im Linz beim für sein hochinteressantes Programm geschätzten Festival „Crossing Europe“ den Hauptpreis gewonnen – nicht schlecht für einen Debütfilm!

ANTÓNIO UM DOIS TRÊS heißt das Werk von Regisseur Leonardo Mouramateus, ein sommerlicher Großstadtfilm, bei dem die portugiesische Hauptstadt Lissabon eigentlich ganz oben auf der Darsteller*innenliste stehen müsste. Und leider mal wieder ein sehr origineller Film, der es dann doch nicht in die deutschen Kinos geschafft hat. Im Rahmen eines kleinen Programmschwerpunktes in unserem virtuellen Kino 3 streamen wir den Film nun für das Filmhaus-Publikum - alle Inhaber*innen einer Filmhaus-Freundeskarte können den Film dort kostenlos sehen. Mehr Infos zum kino 3 findet ihr unter filmhaus.nuernberg.de.

Über den Film:

Als António es schafft, von seinem Vater aus der Wohnung geworfen zu werden, um Zuflucht bei seiner Ex-Freundin suchen zu können, trifft er unerwartet auf die geheimnisvolle Brasilianerin Débora. Und er begegnet dem jungen Bühnenautor Johnny, der sich mit der Inszenierung seines ersten Stückes abmüht. Von Dostojewskis St. Petersburger Erzählung »Weiße Nächte« im anonymen Großstadttreiben von Lissabon umgesetzt, sind nicht nur diese drei Schicksale miteinander verknüpft, sondern auch die Grenzen zwischen Fantasie und Realität beginnen zu verschwimmen.

Pressestimmen zum Film:
« ein kühnes Regiedebüt » Die Presse
« Trotz seines formalen Einfallsreichtums bewahrt sich António Um Dois Três Humor und Leichtigkeit. Es handelt sich um einen der seltenen Filme, dem es um die Freiheit seiner Figuren in mehrfachem Sinne ernst ist. » Der Standard
« Ein passionierter Tagträumer zwischen Fantasie und Realität in der Großstadt von Lissabon. » Kurier

Der Filmclub trifft sich diesmal am Mo., den 8.6. um 19.30 Uhr zur Filmeinführung in einer Zoom-Videokonferenz. Ab 20 Uhr schaut dann jede*r für sich den Film im Stream, um ca. 21.30 Uhr findet die Nachbesprechung abermals bei Zoom statt.

Wer im Besitz einer aktiven Filmhaus-Freundekarte ist und einen dazugehörigen Zugang zu Kino 3 hat, kann den Film dort kostenlos ab 4.6.2020 schauen. Die-/Derjenige, die/der keine Filmhaus-Freundekarte hat und auch keine bestellen möchte, findet den Film in weiteren Bezahl-Streamangeboten online.

Wir bitten um Anmeldung bis zum Fr., den 5.6. an die Mailadresse filmhaus@stadt.nuernberg.de, die Infos zur Zoom-Teilnahme und zum Stream kommen dann per Mail.

Wir freuen uns auf einen interessanten Film und ein spannendes Gespräch.


Land: Portugal/Brasilien
Jahr: 2017
Regie: Leonardo Mouramateus
Darsteller*innen: Mauro Soares, Deborah Viegas, Mariana Dias, Daniel Pizamiglio, João Fiadeiro
Länge: 95 Min.
Sprache: Portugiesisch
Sprachformat: Originalversion mit deutschen Untertiteln
FSK: k. A.

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Kino 3 - Zugang mit einer Filmhaus-Freundekarte
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintritt frei
Um am Online-Filmclub teilhaben zu können, bedarf es einer Anmeldung per Mail an filmhaus@stadt.nuernberg.de. Mit einer Filmhaus-Freundekarte und einem damit verbundenen Zugang zum Kino 3, kann man dort den Film ab Do., 4.6. im Stream schauen. Wer keinen Zugang zu Kino 3 hat, bekommt weitere Informationen nach Anmeldung per Mail.

zurück