kino3

Die Götter von Molenbeek

online bis 17.11.2021

Mi / 17.11.2021 / 23:59


Geeignet für Menschen ab 12 Jahre


Um das Online-Filmangebot vom Filmhaus Nürnberg in kino3 nutzen zu können, benötigen Sie eine gültige Freundschaftskarte. Diese kostet regulär 25€ und 13€ ermäßigt für Schüler:innen, Student:innen und Inhaber:innen eines Nürnberg-Passes und Schwerbehindertenausweises. Sie ist ab Kaufdatum ein Jahr gültig und verlängert sich nicht automatisch. Mit der Karte bekommen Sie dann einen kostenlosen Zugang für das kino3 und können zudem alle Kinovorstellungen vor Ort im Filmhaus vergünstigt besuchen (ausgenommen Vorstellungen von Partnerfestivals und vom Kommkino e. V.). Wenn Sie auch Filmhaus-Freundin oder Freund werden möchten, senden Sie uns eine einfache Bestellung an filmhaus@stadt.nuernberg.de (bitte Ihre Kontaktdaten wie Name und Anschrift angeben) oder bestellen die Freundschaftskarte direkt in kino3 (zahlbar per Paypal): https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/channels

Zum Film:

DIE GÖTTER VON MOLENBEEK ist ein Glücksfall von einem Dokumentarfilm und äußerst unwahrscheinlich: eine finnische Filmemacherin macht einen Film über ihren Neffen Aatos und seine Freunde Amine und Flo. Sie versteht die Kinder nicht bei dem, was sie miteinander besprechen, aber sie weiß: das Interesse an Göttern und den großen Fragen des Lebens sind sehr groß bei den 6-jährigen. Die Familie ihrer Schwester lebt in Brüssel, genauer gesagt in Molenbeek, dem Stadtteil, der zu einer der berüchtigtsten Regionen Europas gezählt wird und zeitweise Terroristen beherbergte, die u. a. in Paris Anschläge verübten. Alle Familien der Kinder haben sehr unterschiedliche Geschichten und Herkunftsländer, die aber nicht im Mittelpunkt stehen.

Da stehen Aatos, Amine und Flo, die Spinnen belauschen, schwarze Löcher entdecken und sich darüber streiten, wer das Kommando über den fliegenden Teppich hat, der sie in das Land ihrer Vorfahren bringen soll. Sie wohnen im selben Haus, aber sie kommen aus sehr verschiedenen Welten. Zusammen suchen sie nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Aatos möchte einen Gott für sich selbst, da Amine ja schon Allah hat, aber die Angelegenheit wird kompliziert durch seine Freundin Flo, die überzeugt ist, dass alle, die an Gott glauben, verrückt sein müssen. Die Bedrohungen der Erwachsenenwelt verdrängen diese Kinderwelt, als Terroristen in Brüssel in einer benachbarten Metrostation eine Bombe explodieren lassen. Die Straßen sind beherrscht von Panzern, Soldaten und Polizisten. Die Stimmung ist bedrückend, auf den Straßen bewegen sich die Kinder auf der Höhe der Maschinengewehre der patrouillierenden Soldaten. Die Gutenachtgeschichten werden bestimmt von Bildern der Gewalt und auch Freundschaften stehen auf dem Prüfstand.

DIE GÖTTER VON MOLENBEEK blickt in die vorurteilsfreie Welt von Aatos, Amine und Flo, in der Freundschaft unberührt ist von unterschiedlichen Auffassungen der Götter und der Welt. Die Erwachsenen sind da in wenigen Gesten präsent und schweben über dem Kosmos, in den wir mit diesem Film eintauchen dürfen. An einem der umstrittensten und berüchtigtsten Stadtviertel in ganz Europa gelingt der finnischen Regisseurin ein Blick in einen Mikrokosmos voller Sympathien, Freundschaft und Unbefangenheit.


Originaltitel: Aatos ja Amine
Land: Finnland/Belgien/Deutschland
Jahr: 2019
Regie & Buch: Reetta Huhtane
Länge: 73 Min.
Sprache: Französisch
Sprachfassung: Originalfassung mit deutschen Untertiteln
FSK: ab 0, empfohlen ab 12

Filmhaus im KunstKulturQuartier - kino3
Königstr. 93
90402 Nürnberg
https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/home

Eintritt frei
Einen kostenlosen Zugang zu kino3 können alle Inhaber:innen einer aktiven Filmhaus-Freundschaftskarte erhalten. Mehr Informationen finden Sie unter https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/channels

zurück