0

Festival / Schwerpunkte
/ NIHRFF 2017

Rabin, the Last Day

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

So., 01.10.2017, 17:00 Uhr

Im Stil eines Polit-Thrillers rekonstruiert Amos Gitai den letzten Tag im Leben des ermordeten israelischen Premierministers Yitzhak Rabin und kombiniert meisterhaft inszenierte re-enactments eines Gerichtsprozesses mit authentischem Bildmaterial des Attentats und seinen Folgen. So entstand die überaus spannende Rekonstruktion eines Mordes, der bis heute noch nachwirkt.
Am Abend des 4. Novembers 1995 wird der israelische Premierminister Yitzhak Rabin nach einer großen politischen Kundgebung im Zentrum von Tel-Aviv erschossen. Wie sich herausstellt, ist der Mörder ein 25jähriger strenggläubiger Jude, der noch am Tatort gefasst wird. Die Ermittlungen dieses brutalen Attentats bringen dunkle Abgründe und Missstände ans Licht. Schon vor dem Mord entwickelte sich eine ganze Hassbewegung, befeuert aus dem rechten und extremistischen Lager, das heute die Regierung des Landes stellt, sowie von strenggläubigen Juden. Hysterische Rhetorik, Paranoia und politische Intrigen bildeten den Nährboden für den Mord und bestimmen heute das politische Geschehen in Israel. RABIN THE LAST DAY ist eine Hommage an Friedensnobelpreisträger Yitzhak Rabin, die Licht auf schwelenden Hass in der israelischen Gesellschaft wirft und die israelische Rechte frontal angreift.

Rabin, the Last Day, Israel, Frankreich 2015, 153 Min., Hebräisch, OmeU, Regie: Amos Gitai

Künstlerhaus im KunstKulturQuartier - Festsaal

Künstlerhaus im KunstKulturQuartier - Festsaal
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:
Mi., 04.10.2017, 20:15 Uhr

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg
Internationale Filmtage der Menschenrechte e.V.

Zurück zur Liste