0

Festival / Schwerpunkte
/ NIHRFF 2017

Rara - Meine Eltern sind irgendwie anders

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

So., 01.10.2017, 17:15 Uhr

Sara lebt seit der Trennung ihrer Eltern bei ihrer Mutter. Der Alltag der kleinen Familie gestaltet sich völlig gewöhnlich – nur, dass die Mutter nun mit Lia, einer Frau zusammen ist. Für Sara macht das aber keinen Unterschied. Saras Probleme sind die einer typischen Zwölfjährigen: ihr sich verändernder Körper, Jungs und ihre sich streitenden Eltern. Dass Sara keine Bedenken hat, bedeutet jedoch nicht, dass es allen anderen auch so geht.
Das Regiedebüt der jungen Regisseurin Pepa San Martín inszeniert einfühlsam die normalen Dinge des Lebens: erwachsen werden, sich verlieben, als Familie zusammenleben und zusammenwachsen. Dabei ist es egal, ob die Eltern zwei Frauen, zwei Männern oder Frau und Mann sind. Die Auseinandersetzung mit Vorurteilen gehört da zum notwendigen Alltag. Dem stellen sich Sara und Pepa San Martín allerdings mit Leichtigkeit und frohem Mut.

Rara, Chile, Argentinien 2016, 88 Min., Spanisch, OmU, Regie: Pepa San Martín

CINECITTA Multiplexkino

CINECITTA Multiplexkino
Gewerbemuseumsplatz 3
90403 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg
Internationale Filmtage der Menschenrechte e.V.

Zurück zur Liste