0

Festival / Schwerpunkte
/ NIHRFF 2017

Woman Who Left, The

FSK: ab 18, empfohlen ab 18

So., 01.10.2017, 11:30 Uhr

Nachdem Lav Diaz vor vier Jahren mit NORTE, seiner Verfilmung von Dostojewskijs „Schuld und Sühne“, den Nürnberger Filmpreis der Menschenrechte gewann, ist er diesmal mit einer weiteren preisgekrönten Literaturverfilmung zurück im Wettbewerb: THE WOMAN WHO LEFT gewann im vergangenen Jahr den Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig. Basierend auf einer Kurzgeschichte von Tolstoi erzählt Lav Diaz diesmal von einer Frau, die, nachdem sie jahrzehntelang unschuldig im Gefängnis saß, auf Rache sinnt und bei den Ausgestoßenen der Gesellschaft unverhofft Unterstützung findet.
1997: Horacia sitzt seit 30 Jahren wegen Mordes im Gefängnis. Dann tauchen neue Beweise für ihre Unschuld auf – und für die Schuld ihres reichen Liebhabers aus Jugendtagen. Horacia ist wieder eine freie Frau, doch die Jahrzehnte hinter Gittern haben ihr alles genommen. Der eigentliche Mörder lebt noch wohlhabender als zuvor in einer Hochsicherheitswohnanlage, in deren Schatten Horacia unterschiedliche Nachtgestalten kennenlernt: eine transsexuelle Prostituierte, eine von Dämonen geplagte Obdachlose und einen buckligen Eierverkäufer. Während sie ihnen eine großherzige Freundin wird, wartet Horacia geduldig auf ihre Gelegenheit zur Rache. Lav Diaz gelingt ein visuell überwältigendes, archaisches und tief menschliches Drama über Schuld und Solidarität, Absolution und Rache.

Ang Babaeng Humayo, Philippinen 2016, 228 Min., Tagalog, OmU, OmeU, Regie: Lav Diaz

Filmhaus im KunstKulturQuartier - KommKino

Filmhaus im KunstKulturQuartier - KommKino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Weitere Vorstellungen:

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg
Internationale Filmtage der Menschenrechte e.V.

Zurück zur Liste