The Unknown - Der Unbekannte

Live-Musik: Hannes Selig (Flügel), Einführung: Matthias Fetzer

So / 23.02.2020 / 18:00


Geeignet für Menschen ab 18 Jahre


„Das ist eine Geschichte, die sie im alten Madrid erzählen ... es ist eine Geschichte, von der es heißt, sie habe sich tatsächlich zugetragen.“ So beginnt der Film, in dem Lon Chaney, der „Mann mit den tausend Gesichtern“ seine vielleicht schillerndste Figur verkörpert: den Verbrecher und Zirkusakrobaten Alonzo. Bekannt als der „armlose Alonzo“, ist er als „Wunder der Wunder“ eine Fußmesserwerfer-Sensation. Tatsächlich ist er im Besitz beider Arme, hält sie aber an seiner Seite festgezurrt, um die Illusion aufrechtzuerhalten, armlos zu sein. Der mit seinen Füßen äußerst geschickte Alonzo begehrt die Tochter des Zirkuschefs Nanon, der wiederum grapschende Männerhände zuwider sind. Dies veranlasst Alonzo zu glauben, dass er für die an Berührungsphobie leidende Nanon attraktiv ist, solange er seine Arme verborgen hält. Um sich zum perfekten Partner für Nanon zu machen, erpresst Chaney einen Arzt und lässt sich seine Arme amputieren. Als er merkt, dass sie einen anderen liebt, sinnt er auf Rache ...

Lon Chaney war der erste US-Star des Horrorkinos, Tod Browning sein kongenialer Regisseur. „The Unknown“ ist das makabre Hauptwerk unter ihren Ausflügen ins Delirium des Schreckens. Das Meisterwerk des frühen Horrorfilms galt lange Zeit als verschollen. Die morbide Atmosphäre und sein Sujet verweisen bereits auf Tod Brownings legendären „Freaks“, der 1932 zum Skandal wurde.

Vorfilm: ALLES DREHT SICH, ALLES BEWEGT SICH!
D 1929, 5 Min, DCP, Regie: Hans Richter
Eine Bildcollage: Ein Tag auf einem Berliner Rummel.

Originaltitel: The Unknown
Land: USA
Jahr: 1927
Regie: Tod Browning
Länge: 65
Sprache: Englische Zwischentitel
Darsteller*innen: Lars Hanson, Edith Erastoff, Lillebil Christensen u. a.
FSK: k. A.

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Eintritt : 12 €
Eintritt ermäßigt: 9 € Schüler*innen, Student*innen
Eintritt ermäßigt: 4.5 € Freundekarteninhaber & Nürnberg-Pass

zurück