Schwerpunkte
/ Werkschau Edgar Reitz

Heimat – 7. Das Fest der Lebenden und der Toten

um 16 Uhr, zu Gast: Edgar Reitz (Regisseur), Marita Breuer (Hauptdarstellerin), Karin Rasenack (Darstellerin) Im Ansch

Heimat – 7. Das Fest der Lebenden und der Toten, BRD/D 1984/2014, 158 Min., Regie: Edgar Reitz, mit: Marita Breuer, Mathias Kniesbeck, Bernd Eichinger u.a.

FSK: ab 6, empfohlen ab 6

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 7 € / Ermäßigt: 6 € / 4.50 € / 2 €
Ermäßigung für: Schüler*innen, Student*innen / Nürnberg-Pass / Freundekarteninhaber*innen

Anton steht vor Konkurrenzkämpfen und Übernahmeplänen seines Unternehmens und sucht Rat bei seinem Vater Paul, der ihm rät zu verkaufen. Maria stirbt und Hermann, der mittlerweile ein bekannter Komponist ist, kommt gerade noch rechtzeitig zur Beerdigung seiner Mutter. Im Simon-Haus tauchen die Geister der Verstorbenen auf und versammeln sich um Marias Tisch, an dem sie die alten Zeiten noch einmal Revue passieren lässt. Die Lebenden dagegen – Anton, Ernst und Hermann – vergnügen sich mit Provinz-Punkerinnen im Lärm der Kirmes. Komponist Hermann bereitet in einer großen Bergwerkhöhle sein neues Werk vor und setzt dem Hunsrück damit ein Denkmal.

Heimat – 7. Das Fest der Lebenden und der Toten - © Veranstalter

Weitere Termine:

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste