Kommkino e. V. präsentiert

Love, Sex and Pandemic

Sa / 12.02.2022 / 21:15 Uhr

Do / 24.02.2022 / 21:15 Uhr


„Der Film erzählt die Geschichte der epidemischen Einsamkeit, die wir derzeit erleben. Obwohl der Zugang zu Sex leichter ist als jemals zuvor, haben wir große Schwierigkeiten, enge Beziehungen aufzubauen und andere Menschen zu lieben. In „Love, Sex and Pandemic“ geht es um vier zwischenmenschliche Beziehungen. Wir verfolgen das Leben dreier Frauen und eines jungen Mannes, die sexuell ungebunden sind und es mit der Monogamie nicht so genau nehmen. Als die Coronapandemie ausbricht, stehen die Protagonisten vor der Chance, ihr Leben in geordnete Bahnen zu lenken. Sie erkennen, dass sie sich ihrer seelischen Krankheit nicht bewusst waren. Das Gespenst der Pandemie einer körperlichen Krankheit, wird für sie zu der Chance, ihre Lebenseinstellung zu ändern. Wir lernen vier verschiedene Perspektiven kennen und erfahren, ob und wie die unterschiedlichen Menschen die Chance nutzen, die sich in dieser besonderen Zeit auftut. Drei der Protagonisten scheitern bei ihrem Versuch, sich zu verändern. Nur einem gelingt es, die Herausforderungen zu überwinden.“ (Kinostar)


Land: Polen
Jahr: 2021
Regie: Patryk Vega
Darsteller:innen: Anna Mucha, Zofia Zborowska u. a.
Länge: 114 Min.
Sprachformat: deutsche Fassung
FSK: ab 16

Filmhaus Nürnberg - kommkino
Königstr. 93
90402 Nürnberg weitere Veranstalter:
Filmhaus Nürnberg im KunstKulturQuartier

Eintrittspreise:
Eintritt: 6 €

zurück