Das Theater-Abo für 2 für die Spielzeit 2018/2019 ist wieder buchbar.
 

Das Theater-Abo für 2 ist eine gemeinsame Aktion von: Theater Mummpitz, Theater Pfütze, Gostner Hoftheater, Tafehalle Nürnberg, Theater Salz+Pfeffer und dem Theater rote Bühne. Sie erhalten für jede Vorstellung zwei Tickets zum Preis von einem. Die Tickets gelten als Fahrschein für die Hin- und Rückfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (mit Ausnahme der Tickets vom Theater rote Bühne).

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Theater-Abo für 2 haben, dann wenden Sie sich an das Abobüro unter 0911 231 8195 oder per Mail an tafelhalle(at)stadt.nuernberg(dot)de.

Gefördert durch die Stadt Nürnberg - Kulturreferat.

 

Hier geht es zum Bestellformular >>

 

Das Programm für die Spielzeit 18/19:

Theater Salz+Pfeffer
(Frauentorgraben 73, 90443 Nürnberg)
Termine: So 21.10.18, 16 Uhr, Mi 24.10.18, 20:30 Uhr,
Do 25.10.18, 20.30 Uhr, Fr 26.10.18, 20.30 Uhr

Rita und die Zärtlichkeit der Planierraupe
Ein Raupen-Road-Play
frei nach Jockel Tschiersch / Regie: Eva Kaufmann

Ewald Fricker hat einen Traum: einmal an der Deutschen Meisterschaft im Präzisions-Planieren teilnehmen. Als der Traum zu platzen droht, macht sich Ewald kurzerhand mit seiner Planierraupe auf den Weg vom Allgäu an die Ostsee. Doch er hat nicht mit Rita, der schönen Disponentin der Kiesgrube gerechnet, die sich an seine Fersen heftet. Und so beginnt für die beiden eine Verfolgungsjagd, die sie nicht nur quer durch Deutschland, sondern auch ins Herz ihrer Wünsche und Sehnsüchte führt.

 

Theater Pfütze
(Äußerer Laufer Platz 22, 90403 Nürnberg)
Wahltermine: Sa 17.11.18, 16 Uhr, So 18.11.18, 15 Uhr

Das Buch von allen Dingen
von Guus Kuijer / Regie: Marcelo Diaz, ab 10 Jahren

Vaters Hand. Mutters Schweigen. Um dem gottesfürchtigen Familienalltag zu entkommen, flüchtet Thomas in seine Fantasiewelt. Da gibt es tropische Fische, die in den
Grachten schwimmen und Jesus, der Thomas das DU anbietet. In der realen Welt sind es Frau von Amersfoort und Elisa mit dem Lederbein, die ihm helfen, seinem Ziel näher zu kommen: glücklich werden.

 

Gostner Hoftheater
(Austr. 70, 90429 Nürnberg)
Wahltermine: Do 17.01.19, Do 24.01.19, Mi 30.01.19, Do 31.01.19, Mi 06.02.19, Do 07.02.19, jeweils 20 Uhr

Chiffren
von Dawn King / Regie: Stephan Hoffstadt

Justine ist Spionin. Sie arbeitet nicht nur für den britischen, sondern auch für den russischen Geheimdienst. Als sie plötzlich stirbt, gilt Selbstmord als offizielle Todesursache. Doch ihre Schwester Kerry ist davon überzeugt, dass sie ermordet wurde und ermittelt auf eigene Faust. Zwei verwobene Handlungsstränge erzählen von Justines Doppelleben und Kerrys Nachforschungen, die immer mehr Lügen und Widersprüche ans Licht bringen. Dabei werden die Ereignisse um Justines Tod und die
Beziehung der Figuren untereinander zusammengefügt und ergeben ein komplexes Bild voller Intrigen und Halbwahrheiten.

 

Theater rote Bühne
(Vordere Cramergasse 11, 90478 Nürnberg)
Wahltermine: Sa 02.03.19, 20 Uhr, So 03.03.19, 18 Uhr, Mo 04.03.10, 19 Uhr

Die große Kempinsky Revue
Abschiedstournee

Mit dieser bunten Revue voll Musik, Tanz, Kabarett und Komik des Kempinsky Kellerkabarett Theaters sehen die Zuschauer nun die komplette Show aus dem gefeierten
Jubiläumsstück „Die Blechtänzerin“. Wir befinden uns im Jahre 1933 und das Ensemble versucht trotz der Drohungen der Nationalsozialisten, weiterhin freches politisches
Kabarett und moderne Jazzmusik mit (fast) Nackttänzen zu zeigen. Ein Blick in die Zeit des Umbruchs, von der künstlerischen Freiheit der Weimarer Republik hin zum
Kunstverständnis der Nationalsozialisten. Frech, frivol, derb, nackte Tatsachen. Historisch und zugleich aktuell.

 

Theater Mummpitz
(Michael-Ende-Str. 17, 90439 Nürnberg)
Wahltermine: Sa 30.03.19, 16 Uhr, So 31.03.19, 15 Uhr, Sa 06.04.19, 16 Uhr, So 07.04., 15 Uhr

Nur ein Tag
von Martin Baltscheit / Regie: Andrea Maria Erl
Für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene

Zu dumm, dass sich Wildschwein und Fuchs nicht rechtzeitig aus dem Staub gemacht haben. Denn jetzt sehen sie einer Fliege beim Schlüpfen zu und es passiert genau das, was sie vermeiden wollten: Sie werden Freunde. Ausgerechnet. Mit einer Eintagsfliege! Da ist doch das ganze Elend gleich vorprogrammiert! Oder etwa nicht?
„Wer nur einen Tag hat, der braucht das ganze Glück in 24 Stunden“, beschließen sie, erzählen der Fliege, dass der Fuchs im Sterben liegt und stürzen sich in ein Spiel, bei dem es um das ganze Leben geht ...

 

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
(Äußere Sulzbacher Str. 62, 90491 Nürnberg)
Wahltermine: Fr 03.05.19, Sa 04.05.19, jeweils 20 Uhr

Verräter – Die letzten Tage
von Falk Richter / Regie: Barish Karademir

Wie fühlt es sich an, seine Prinzipien verraten zu müssen? Die aktuelle politische Situation versetzt uns in Hilflosigkeit. Theaterautor Falk Richter fasst wie kein anderer gesellschaftliche Gefühlslagen in Worte, die Barish Karademir mit Elementen zeitgenössischen Tanzes (Choreografie: Malcolm Sutherland) verbindet.