Gesäubert von Sarah Kane

Regie: Nikolaus Struck / Das Theaterprojekt

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
Äußere Sulzbacherstr. 62
90491 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 16 € / Ermäßigt: 10 €
Online-Ticket: 13 € / VVK-ermäßigt: 8 €
Rabatt für Schüler*innen und Student*innen + freier Eintritt für Begleitpersonen von Menschen mit Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis + 30 % Rabatt mit Q-Card

Wie weit geht ein Mensch aus Liebe? Wie weit geht ein Mensch, der unbeschränkte Macht über andere besitzt und dabei selbst von einer unerfüllten Sehnsucht gepeinigt wird? Wie sehr sind wir uns selbst gewiss, wenn wir einander unwiderruflich ausgesetzt sind? Kann man trotz aller Gewalt weiter lieben und hoffen? Was ist das Höchste, das sich Liebende einander ehrlich versprechen können?
„Du musst in der Phantasie zur Hölle fahren, damit du nicht in Wirklichkeit dort endest.“ (Sarah Kane)
Die Stücke der jungen Britin, die sich kaum 28-jährig, das Leben nahm, lösten heftigste Kontroversen aus und wurden zugleich mit Preisen bedacht. Wie zeitlos sie sind, hat Regisseur Nikolaus Struck bereits mit seinen Inszenierungen von GIER und ZERBOMBT bewiesen.
Rechte: Rowohlt Verlag

Es spielen:
Markus Fisher, Ulrike Reinhold, Irfan Taufik, Mattis Nolte , Eckhard Ischebeck und Rauand Taleb (bekannt aus der TV-Dramaserie "4Blocks")
Dramaturgie: Hartfried Kaschmieder
Videodesign: Miho Kasama
Lichtdesign: Stephan Scheiderer
Regieassistenz: Lana Lindner
Inszenierung: Nikolaus Struck

Website

FACEBOOK

Gesäubert von Sarah Kane - © Sebastian Autenrieth

Weitere Termine:

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Tafelhalle

Zurück zur Liste