7. Griechische Filmtage

Alexis Sorbas

So / 12.12.2021 / 15:00


Der britische Autor Basil erbt auf Kreta ein halb verfallenes Braunkohle-Bergwerk. Er wählt den makedonischen Vaganten namens Alexis Sorbas aus, um ihn zum Vorarbeiter seines neu gewonnenen Unternehmens zu machen. Auf Kreta angekommen, finden sie bei der alternden Offiziersmätresse Madame Hortense einen vorübergehenden Unterschlupf. Sorbas fängt bald eine Affäre mit ihrer Vermieterin an und versucht, Basil mit der jungen Witwe Surmelina zu verkuppeln. Das Unterfangen erweist sich jedoch als nicht ganz so einfach, da beide nicht den ersten Schritt wagen. Unterdessen stürzt das Bergwerk ein und die Affären von Basil und Sorbas ziehen tragische Konsequenzen nach sich, als ein Verehrer von Surmelia sich das Leben nimmt.

„Die Begegnung eines jungen englischen Schriftstellers mit einem mazedonischen Bergwerksarbeiter und Vaganten gibt Anlaß zur Gegenüberstellung zweier Lebensprinzipien, von denen das vitale das rationalistische in seinen Bann zwingt. Mit ausgezeichneten Darstellern in kraftvollem Stil inszenierte Verfilmung eines Kazantzakis-Romans, die freilich die Vorlage nicht voll ausschöpft. Auf die Faszination des Hauptdarstellers hin inszeniert, entzieht sich der Film jeder Verbindlichkeit und stellt eine exotisch-fesselnde Welt aus.“ Filmdienst

Die Sorbas-Musik reiste um die ganze Welt und verschaffte dem Komponisten Mikis Theodorakis internationale Anerkennung. Sorbas ist und bleibt untrennbar mit der griechischen Tradition verbunden und die Szene, in der Anthony Quinn den Sirtaki tanzt, ist wohl der „griechischste“ filmische Moment.


Originaltitel: Zorba, the Greek
Land: USA/Griechenland
Jahr: 1964
Regie: Michael Cacoyannis
Darsteller:innen: Anthony Quinn, Alan Bates, Irene Papas u. a.
Länge: 142 Min.
Sprache: Englisch/Griechisch
Sprachformat: Originalfassung mit deutschen Untertiteln
FSK: ab 16

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg weitere Veranstalter:
Griechischer Kunstclub Nürnberg e. V.
KunstKulturQuartier
Inter-Kultur-Büro (KUF)

Eintrittspreise:
Eintritt: 7 €
Eintritt ermäßigt: 6 € Schüler:innen, Student:innen, Rentner:innen, Menschen mit Arbeitslosenbescheid, Schwerbehinderten-Ausweis bzw. Nürnberg-Pass


Kinotickets sind an unserer Kinokasse erhältlich. Aufgrund der Einschränkungen in Folge der CoVid-19-Pandemie, bitten wir Sie aber auch weiterhin unseren Online-Vorverkauf (siehe Link) zu nutzen oder zu den regulären Öffnungszeiten in der Kultur Information im KunstKulturQuartier Nürnberg ein Kinoticket zu erwerben (Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10 Uhr bis 17 Uhr; Samstag 10 bis 14 Uhr). Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass momentan keine Sitzplatzreservierung möglich ist.

Tickets kaufen

zurück