BODY ON-Festival

Körper Lesen / Körper Schreiben

mit Julia Ingold und Magdalena Sperber

Fr / 17.06.2022 / 16:00 Uhr


1-20 Teilnehmer*innen FLINTA* only Anmeldung: nicht nötig TN benötigen Schreibutensilien (analog o. digital)


Wir lesen gemeinsam Ausschnitte von Texten, in denen Autorinnen über Frauenkörper schreiben. Es sind alles Texte, in denen Frauenkörper mit Tierkörpern verknüpft werden. Diese diskutieren wir, um dann selbst anzufangen zu schreiben. Der Workshop ist für alle Frauen und FLINTA*, egal ob Ihr schon literarisch schreibt, ob Ihr es einfach mal versuchen wollt oder ob Ihr gern die nächste fetzige Rede für den 8. März im Blick habt. Es geht darum, die Erfahrung, dass der eigene Körper gelesen wird und dass wir selbst fremde Körper lesen, in Text zu verwandeln. Der Workshop ist ein safer space. Es geht um unzensiertes, _wildes_ Schreiben. Die Verknüpfung mit Tierkörpern kann als Inspiration helfen. Das Hauptanliegen des Workshops ist es aber, schreibend nachzudenken und Strategien kennenzulernen, den eigenen Ausdruck von verinnerlichten Schranken zu befreien, eine emanzipatorische Schreibpraxis zu entwickeln. Alle dürfen, aber niemand muss irgendein Ergebnis vorlesen! Ihr braucht etwas zum Schreiben. Wir würden die Texte kopiert mitbringen. Der Workshop soll aber barrierefrei sein. Wenn Ihr also nicht von Kopien lesen könnt, meldet Euch per Mail bei julia.ingold@gmx.de, damit wir das regeln können. Hinweis: Die literarischen Texte, die wir Euch (eventuell als negativ Beispiele) zeigen wollen, sind teilweise schmerzhaft sexistisch oder rassistisch.
Wir sind sehr gespannt!

Künstlerhaus - Glasbau Deck 2
Königstr. 93
90402 Nürnberg weitere Veranstalter:
Filmhaus Nürnberg im KunstKulturQuartier
Musikverein
Kollektiv body on
Kollektiv body on
FreieSzeneNbg e.V.

Eintritt frei

zurück