50. Tuesday Trash Night: Dead Sushi

Di / 14.01.2020 / 21:15


Keiko, die Tochter eines legendären Sushi-Meisters, lernt bei ihrem Vater die hohe Kunst der Zubereitung von Sushi. Doch da ihr weiblicher Geruch den Geschmack des Sushis verändert, ist sie als Frau unwürdig, diese ehrwürdige Profession auszuüben. So macht sie sich auf den Weg, ihr Glück anderswo zu suchen. In einem Spa in der Nähe findet sie eine Anstellung. Kaum hat sie hier ihre Ruhe gefunden und kann sich ganz der Zubereitung von Speisen aus gekochtem Reis und rohem Fisch widmen, tritt ein verrückter Wissenschaftler auf den Plan. Dieser lässt die leckeren Häppchen so mutieren, dass sie Menschen angreifen, töten und zu Zombies verwandeln. Keiko stellt sich dieser grausamen Verfehlung menschlicher und fischiger Natur tapfer entgegen.

„Dead Sushi“ schafft, worüber sich schon so mancher japanische Kochkunstfilmregisseur die Zähne ausgebissen hat. Mit viel Respekt für die Zubereitung von Sushi verkommt dieser Film nicht zu dem Klamauk, den man von Bauchschmerzen verursachenden All-you-can-eat-Ketten kennt. Stattdessen lernt man viel über diese Art der Zubereitung und welchen Stellenwert diese in der japanischen Kultur hat. Dabei kommt eine ordentliche Portion Spaß, Action, Erotik und Gewalt natürlich nicht zu kurz."No sushi were harmed in the making of this motion picture.“ (Noboru Iguchi)

Land: Japan
Jahr: 2012
Regie: Noboru Iguchi
Länge: 92
Sprache: Japanisch
Sprachformat: Original mit englischen Untertiteln
Darsteller: Rina Takeda, Kentarô Shimazu, Takamasa Suga

Filmhaus im KunstKulturQuartier - KommKino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 6 €

zurück