PREMIERE Alexandra Rauh/ Gunnar Seidel: Phantom Zone

Eine interaktive, appgestützte Installation mit Liveperformance

Sa / 16.11.2019 / 18:00


Digitale Medien und neue Technologien sind fester Bestandteil unserer Lebenswelt. Doch wie verändert sich dadurch die Wahrnehmung der Realität? Was wird als Fehler oder Störfaktor definiert? Was blenden wir einfach aus? Und was heißt das für ein gesellschaftliches Miteinander?

Ausgestattet mit einer Augmented-Reality-App, die man sich an der Kultur Information aufs eigene Device lädt, begeben sich die BesucherInnen vom Künstlerhaus in die St. Marthakirche, in der sie eine frei begehbare, interaktive Installation mit zwei Livedarstellern erwartet. Mithilfe der App haben die BesucherInnen die Möglichkeit, die Realität, so wie sie auf dem eigenen Screen erscheint, an verschiedenen Stationen zu ändern und so zum Schöpfer der eigenen Realität zu werden: Die eigene PHANTOM ZONE wird erschaffen. Der menschliche Körper als Fehlerquelle rückt immer mehr in den Fokus der Tanzperformance und wird zum Objekt ständiger Perfektionierung. Oder ist er – im Angesicht dieses religiösen Ortes – doch von Natur aus perfekt? Die Performance wird zur Assoziationsfläche für die BesucherInnen und thematisiert den gesellschaftlichen Umgang mit menschlichen Schwächen, Fehlern und dem Scheitern.

BesucherInnen schicken bitte nach dem Ticketkauf eine E-Mail an kunstkulturquartier@stadt.nuernberg.de, um den Link zu erhalten, unter dem sie sich die App bereits zuhause auf das eigene Handy oder Tablet laden können. Andernfalls bringen Sie bitte ihr Gerät mit ausreichend Speicherplatz (ca. 500MB) für die App sowie dazugehörige normale Kopfhörer zur Vorstellung mit.

Choreografin Alexandra Rauh sowie Regisseur und Schauspieler Gunnar Seidel arbeiten seit 2016 zusammen. Gemeinsam realisierten sie die beiden Tanztheaterstücke für Zuschauer ab 8 Jahren Tabula Rasa (2016) und Morph (2018), sowie die Installation Trigger (2018) für Erwachsene.

In Kooperation mit dem Künstlerhaus im KunstKulturQuartier, dem LEONARDO - Zentrum für Kreativität und Innovation und der St. Marthakirche Nürnberg. Unterstützt von der Tanzzentrale der Region Nürnberg e.V. sowie durch Zuschüsse der Stadt Nürnberg. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössichen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Konzept und Choreografie: Alexandra Rauh
Konzept und Text: Gunnar Seidel
Mit: Johannes Walter und Max Rohland
Kostüm/Ausstattung: Eva Eidinger
Videokunst: Miho Kasama
App-Entwicklung: Ilja Baumann, Natalie Greß, Matthias Hauptner, Deborah Irnstorfer
Sounddesign: Jan Pfitzer
Raumgestaltung: Maria Pfeiffer
Licht: Hannes Jakob
Assistenz: Katharina Simons
Koordination Leonardo: Dr. Sebastian Trump
Koordination St. Martha: Georg Rieger
Betreuung Pepper: Simon Seibt


Beginn Vorstellung: Künstlerhaus/Glasbau, Königstraße 93, 90402 Nürnberg

www.kuenstlerhaus-nuernberg.de | www.arauh.de | www.gunnarseidel.de

Künstlerhaus im KunstKulturQuartier
Königstr. 93
90402 Nürnberg weitere Veranstalter:
KunstKulturQuartier
KunstKulturQuartier der Stadt Nürnberg - Digitale Kultur

Eintrittspreise:
Normal: 16 € / Ermäßigt: 10 €
Online-Ticket: 13 € / VVK-ermäßigt: 8 €
Q-Card + ZAC-Rabatt möglich

VVK an den gängigen VVK-Stellen

Kultur Information
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Tickets kaufen

zurück