In erster Linie. Werke aus der Sammlung Stadler

Fr / 28.01.2022 - So / 11.09.2022
Mi / 10.08.2022 10:00 - 18:00 Uhr


Erstmals präsentiert das Münchner Sammlerpaar Annette und Rainer Stadler eine größere Auswahl aus seiner Sammlung öffentlich. Dafür empfehlen sich die sechs Fassadenräume im Neuen Museum, die ein großes Schaufenster zum Platz bilden.

Vor vielen Jahren begann das Ehepaar, Werke von Gerold Miller zu sammeln, den sie bis heute in allen Schaffensphasen begleiten. Dieser Bestand ist ein Herzstück der Sammlung und so bespielt Miller die unteren Räume mit seinen seriellen Wandarbeiten.

Dem in Berlin lebenden Bildhauer geht es in seinen lackierten Metallwerken um die Wechselwirkung mit dem Raum. Miller öffnet die Bildflächen und bezieht die Wand mit ein, während er in der Wahrnehmung durch glänzende und matte Oberflächen differenziert.

Im Obergeschoss werden Werke von Gregor Hildebrandt, Brigitte Kowanz und Heimo Zobernig ausgestellt. So sehr sich die Künstler_innen in ihrer Bildsprache und ihrer Materialwahl auch unterscheiden, spielen für sie alle die formalen Mittel
wie Farbe, Form und die Linie eine besondere Rolle.

"In erster Linie" umschreibt daher doppelsinnig den Platz im Fenster und die strenge Ästhetik der gezeigten Werke.

Neues Museum Nürnberg
Klarissenplatz
90402 Nürnberg
http://www.nmn.de

Eintrittspreise:
Eintritt: 7 €
Eintritt ermäßigt: 6 €
Eintritt ermäßigt: 1 € Die Sammlung nur sonntags

zurück