NEUJAHRSKONZERT

ensemble KONTRASTE / Leitung Hans Rotmann

Mi / 1.01.2020 / 17:00


Das ensemble KONTRASTE geht mit einem Paukenschlag ins Beethovenjahr: Die Eroica, Beethovens dritte Symphonie, dient als Inspirationsquelle und Ionisation von Edgar Varèse als Kompositionsanregung für das Auftragswerk Eroic-Anization des New Yorker Komponisten, Gitarristen und Rappers Gene Pritsker.
Wer kennt nicht die Dreigroschenoper von Kurt Weill, mit der berühmten Moritat von Mackie Messer? Brecht ging es um die Entlarvung bürgerlicher Heuchelei, Kurt Weill komponierte die zündend-kongeniale Musik und extrahierte daraus die Kleine Dreigroschenmusik – ein „Potpourri“ der bekanntesten Melodien.
Franz Schreker, ein Meister farbenreicher spätromantischer Musik, schuf mit seiner Kammersymphonie ein betörendes Klanggemälde für Bläser, Streicher, Harfe, Celesta, Harmonium, Klavier, Pauken und Schlagwerk – höchst lebendige Musik, auch nach einem Jahrhundert!
Das Neujahrskonzert schneidet der BR mit.

Kurt Weill Kleine Dreigroschenmusik für Blasorchester
Franz Schreker Kammersymphonie für 23 Soloinstrumente
Gene Pritsker Eroic-Anization (UA)

ensemble KONTRASTE / Leitung Hans Rotmann

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
Äußere Sulzbacherstr. 62
90491 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 28 € / Ermäßigt: 18 €
Online-Ticket: 25 € / VVK-ermäßigt: 16 €
Rabatt für Schüler*innen und Student*innen + freier Eintritt für Begleitpersonen von Menschen mit Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis

Tickets kaufen

zurück