Folgenschwere Diskussion: Abschaffung von Paragraf 219a (Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche)

"Der Abbruch" feiert am 17.06 Premiere!

Andrea Hintermaier: Der Abbruch (Fr 17., Sa 18., So 19., Do 30.06, Fr 1.7.)

Der Gesetzentwurf für die Abschaffung von Paragraf 219a - dem Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche - liegt zur Stellungnahme beim Bundesrat. Die Debatte darüber im Bundestag dürfte noch einmal hart werden. Auch in den USA versuchen konservative Politiker seit langem, das als „Roe v. Wade“ bekannte Grundsatzurteil von 1973 zu kippen, durch das sogenannte "Herzschlaggesetz" ist das Thema wieder präsent und spaltet die Gesellschaft.

DER ABBRUCH (Regie: Andrea Hintermaier) hingegen will einen "common ground" finden. Es erzählt die Geschichte eines jungen Paares, das ungewollt schwanger wird und mit Hilfe einer ungewöhnlichen Therapeutin versucht die richtige Entscheidung zu treffen. Dass es diese nicht gibt und keine der Optionen beide ganz glücklich machen kann, zeigt uns wie sensibel das Thema nicht nur gesamtgesellschaftlich, sondern auch in persönlicher Betroffenheit ist. 

"Der Abbruch" feiert in der Tafelhalle Premiere. 

 

zurück