Marcel Odenbach. Es brennt

Kunst im Kontext

Führung+ mit Dr. Marian Wild

Mi / 4.11.2020 / 18:15 Uhr


Dauer: ca. 45 Minuten Da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist, bitten wir um Anmeldung in unserem Sekretariat Telefon: 0911 231-28 53, E-Mail: kunsthalle@stadt.nuernberg.de


Die Führung vermittelt viel Hintergrundwissen. Mit Vergleichsbeispielen aus der Klassischen Moderne und der zeitgenössischen Kunst werden die Werke Marcel Odenbachs in den kunsthistorischen Kontext gestellt und so Brücken von Bekanntem zu Unbekanntem gebaut.
Bereits in den 1970er-Jahren begann Marcel Odenbach (*1953 in Köln) mit Videotechnik zu arbeiten und entwickelte schnell eine eigenständige Bildsprache der Montage und Überblendung von Film- und Fernsehmitschnitten, Archivmaterialien, Musik- und Textzitaten sowie selbst produzierten Bildern und Videosequenzen. Die schon medial vermittelten Bilder von Ereignissen aus Politik, Kultur, Sport oder Zeitgeschichte werden dabei aus ihrem ursprünglichen Kontext geschnitten und in neue Zusammenhänge überführt. Die Spurensuche in Archiven und Magazinen führte zu umfangreichen Materialsammlungen, aus denen Marcel Odenbach großformatige Papierarbeiten mit spezifischen Collage- und Kopiertechniken entwickelte. Sie ziehen zunächst auf der Makroebene mit klar erkennbaren Motiven in den Bann, sind jedoch aus Hunderten Einzelbildern zusammengesetzt. Sowohl bei den Collagen aus Papier wie bei den Videoarbeiten arbeitet Marcel Odenbach mit vergleichbaren Techniken von Schnitt und Montage, die Gegenüberstellungen und Überblendungen von geschichtlichen Ereignissen und individuellen Erinnerungen ermöglichen. Die Ausstellung gibt mit einer Auswahl von Collagen, Filmen und zwei großen Videoinstallationen einen konzentrierten Einblick in das vielfältige Werk des Künstlers.

Kunsthalle im KunstKulturQuartier
Lorenzerstr. 32
90402 Nürnberg weitere Veranstalter:
Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)

Eintrittspreise:
Eintritt : 3 € Führungsgebühr, Eintritt frei

Weitere Termine:

Mi / 4.11.2020 / 18:15 Uhr

Mi / 2.12.2020 / 18:15 Uhr

zurück