Fotofestival Nürnberg 2021

Sebastian Wells - Moria

Ausstellung im Kunstschaufenster

Di / 1.06.2021 - So / 27.06.2021
Heute: Sa / 19.06.2021 00:00 - 00:00 Uhr


Einen Einblick in die aktuelle Ausstellung erhalten Passantinnen und Passanten mit Werken von Sebastian Wells "to go" am Glasbau.


Im Zuge seines Projektes Utopia, reiste Sebastian Wells 2017 zum ersten Mal nach Moria, dem Flüchtlingsauffanglager auf Lesbos in Griechenland. Was er dort vorfand glich nach eigenen Aussagen einem Vorort der Hölle und es wurde kontinuierlich schlimmer. Ende 2019 lebten hier um die 20.000 Geflüchtete. In der Nacht vom 9. September 2020 kam es – mitten in der Corona-Pandemie - durch Brandlegung zur Zerstörung des Lagers. Über Nacht hatten 20 000 Menschen keinen Zugang mehr zu Wasser, Verpflegung und Hygienemöglichkeiten. Erneut waren die Geflüchteten zu Flüchtenden geworden und wie durch ein Wunder starb niemand bei dem Feuer.

Zu leicht vergisst man, dass Menschen nicht freiwillig fliehen. Die meist syrischen Staatsbürger sind vor Krieg und Repression im eigenen Land geflohen und in der Wiege der europäischen Kulturgeschichte gestrandet. Hinter jedem dieser Menschen steckt ein Einzelschicksaal. Der Fotograf der Berliner OSTKREUZ AGENTUR Sebastian Wells versucht mit seiner Fotografie sowohl diesen Einzelschicksalen, als auch der Tragödie der Migration in die EU Ausdruck und Stimme zu verleihen.

Künstlerhaus im KunstKulturQuartier - Glasbau, Erdgeschoss
Königstr. 93
90402 Nürnberg weitere Veranstalter:
Kunsthaus im KunstKulturQuartier
Fotofestival Nürnberg
KunstKulturQuartier, Künstlerhaus, Nürnberg

Eintritt frei

zurück