Veranstaltung

Das Labyrinth

Das Labyrinth

Mit: BR/SZ-Die NSU-Protokolle, Forensic Architecture, Sebastian Jung Katharina Kohl, Regina Schmeken

Mi., 25.09.2019, 18:30 Uhr

Kunsthaus im KunstKulturQuartier
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Der Eintritt ist frei

Am 23. Juni 1999 explodierte eine zur Rohrbombe umgebaute Taschenlampe in einer Nürnberger Gastwirtschaft. Die Gaststätte wurde von einem türkischstämmigen Nürnberger geführt. Am 11. Juli 2018 wurde in München das Urteil gegen Mitglieder des sogenannten NSU gesprochen. Zwischen den beiden Ereignissen liegen neun Morde an Migranten, eine ermordete Polizistin, 43 Mordversuche, drei Bombenattentate und 15 Raubüberfälle.
Am Ende bleiben zu den Geschehnissen mehr offene Fragen als der Prozess beantworten wollte oder konnte: Warum wird man den Eindruck nicht los, dass niemand den rechten Terrorismus ernst genommen hat? Und, was hat dies mit Staat und Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland, aber auch der DDR, zu tun? Warum reagiert die deutsche Öffentlichkeit derart verhalten auf die Taten und die Ergebnisse des Prozesses?
Die Ausstellung „Das Labyrinth“ im Kunsthaus versucht, die Geschehnisse um den sogenannten NSU erneut zu beleuchten und sucht nach Antworten.
Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände Nürnberg und dem Nuremberg International Human Rights Film Festival.

Website

FACEBOOK

Das Labyrinth - © © pexels.com

Weitere Termine in dieser Reihe

Veranstalter:
Kunsthaus im KunstKulturQuartier
Diskurswerkstatt e.V.

Zurück zur Liste