Zentrum im Zentrum KunstKulturQuartier

Vorbei schauen !

SocialMediaButtons

21. internationales figuren.theater.festival

Figurentheater Wilde & Vogel + Johannes Frisch (DE)

Songs for Alice – Special Edition, 90 min

Fr., 31.05.2019, 18:00 Uhr

Theater Salz+Pfeffer - Schauspiel - Figuren - Objekte
Frauentorgraben 73
90443 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 19 € / Ermäßigt: 12 €
Online-Ticket: 16 € / VVK-ermäßigt: 10 €
Karten im Vorverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr
Ermäßigung für: Ermäßigung für Schüler/innen, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Personen im Freiwilligen Soz./Ökol./Kult. Jahr, Empfänger/innen von Grundsicherung und ALG II sowie Asylbewerber/innen. Freier Eintritt für Begleitpersonen von Behinderten mit B-Vermerk im Ausweis; 50 % Ermäßigung für Inhaber/innen des Nürnberg-Passes. Alle Ermäßigungen werden nur bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt. Bitte halten Sie den Nachweis auch am Einlass bereit.

VVK an den gängigen VVK-Stellen

Kultur Information
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Online-Tickets

Das Figurentheater Wilde & Vogel und Johannes Frisch nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die tiefgründige somnambule Zwischenwelt von Lewis Carrolls Alice. In Szenen und Liedern widmen sie sich vor allem den Gedichten der beiden Bände „Alice im Wunderland“ und „Alice hinter den Spiegeln“, die der britische Mathematiker, Schriftsteller und Fotograf Lewis Carroll ersonnen hat. Dass Alice dabei nicht nur große Kinderliteratur ist, sondern auch zur Inspirationsquelle für unterschiedlichste Künstler wie den Schriftsteller James Joyce, Vertreter des Surrealismus wie André Breton, den Kognitionswissenschaftler Douglas R. Hofstadter oder die Monthy Pythons wurde, wird in dieser Inszenierung schnell klar. Das Ensemble ruft das Weiße Kaninchen, die geheimnisvolle Grinsekatze, die dicke Herzogin, den Eierkopf Humpty Dumpty, den sagenumwobenen Jabberwock, den ausgestorbenen Dodo und die rauflustigen Zwillinge Tweedle Dee und Tweedle Dum auf den Plan – allesamt Vertreter einer skurrilen Logik. In der Inszenierung von Hendrik Mannes vereint der musikalische Theaterabend inbrünstige Hits und geräuschhafte Explosionen, expressive Figuren und poetische Maschinen, leise Momente und großes Tamtam, Ohrwürmer und Rausschmeißer. Geister steigen herauf, Wahnsinn macht sich breit und selbst die Sprache verliert ihre Logik. Eine Inszenierung, so waghalsig wie richtungsweisend.
Für ihre Arbeiten wurden der Figurenspieler Michael Vogel und die Musikerin Charlotte Wilde bereits mehrfach ausgezeichnet, u. a. 2013 mit dem renommierten George Tabori Preis. Die Produktion „Songs for Alice“, uraufgeführt von dem Trio Charlotte Wilde, Michael Vogel und Johannes Frisch, erweitert sich musikalisch kontinuierlich. Seit 2019 ist der Schlagzeuger Philipp Scholz neu im Team.

The crazy rabbit, the mysterious Cheshire Cat and the egg headed Humpty Dumpty – they are not cute characters from a children’s story, they’re all lunatic representatives of a bizarre logic and hidden desires. “Songs for Alice“ is mostly dedicated to the poems included in Lewis Carroll’s stories about Alice. The play is perfectly balancing the plot between theatre and concert, greatest hits and loud explosions, expressive figures and poetic machineries. You cannot get any more Carroll!

Eine Koproduktion mit dem Lindenfels Westflügel Leipzig und dem FITZ! Zentrum für Figurentheater Stuttgart

Spiel, Bühne, Figuren: Michael Vogel | Live-Musik: Johannes Frisch, Charlotte Wilde, Philipp Scholz, Konrad Schreiter, Thomas Weber | Regie: Hendrik Mannes

Website

FACEBOOK