cluster | electronic.classic.session

Fabrizio Paterlini

ambient, electronic, classic

St. Martha - Kirche
Königstr. 79
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 19 € / Ermäßigt: 12 €
Online-Ticket: 16 € / VVK-ermäßigt: 10 €

VVK an den gängigen VVK-Stellen

Kultur Information
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Online-Tickets

Präsentiert von Curt Magazin Nürnberg
www.curt.de/nbg

Presse und Hörerschaft sind sich uneinig, wie sein Sound – die Verbindung von klassischer und elektronischer Musik – am besten zu bezeichnen ist: Neoklassik, Ambient, Minimalism oder New Age? Nach einem Studium der klassischen Musik trat Fabrizio Paterlini mit einer Reihe von Bands auf und spielte von Progressive bis Hard Rock, von Jazz bis Pop eigentlich alles. Erst Ende der 90er Jahre beschloss er, musikalisch neue Wege zu beschreiten und sich auf das Instrument zu konzentrieren, das seine innere Welt am besten zum Ausdruck bring: Das Klavier.

Fabrizio Paterlini macht sich mit seinem Solo-Programm „piano stories“ vom norditalienischen Mantua auf den Weg zu zwei Konzerten nach Deutschland – ins Funkhaus Berlin und in die Nürnberger St. Martha Kirche. Die im Dezember 2018 wiedereröffnete Kirche ist mit ihrer besonderen Atmosphäre nach dem Glasbau und der Kantine der nächste Halt für unsere cluster-Reihe während der Generalsanierung des Künstlerhauses.


cluster | electronic.classic.session
Cluster steht für ein Klanggebilde, dessen Töne nahe beieinanderliegen. Grenzen aufweichen, Verbindungen schaffen – in der cluster-Reihe werden die Spielwelten von Klassik und Moderne hinterfragt. Das Besondere an der Reihe ist, dass klassische Instrumente in einem zeitgenössischen Pop-Kontext verwendet werden. Musiker erschaffen eigene Klangwelten, in denen klassische Musik wie selbstverständlich mit neuen Produktionsformen und Denkweisen verschmilzt. Das Genre Modern Classical oder Neo-Klassik macht aus alt neu. Das Künstlerhaus widmet sich den vielfältigen Dimensionen dieses außergewöhnlichen Stils: Streicher, Blechbläser, Pianos treffen auf elektronische Live-Sets. Physische Grenzen der Instrumente werden ausgetestet, Genre-Mauern in den Köpfen verschwinden und machen Platz für neue farbliche Klangwelten.
Wir gehen auf Reisen! Wegen der anstehenden Generalsanierung im Festsaal ist das Format ab Herbst 2018 an unterschiedlichen Spielorten zu erleben.

Website

FACEBOOK

Fabrizio Paterlini - © Sergey Penzenskiy

Weitere Termine in dieser Reihe

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Künstlerhaus, Nürnberg

Zurück zur Liste