Nürnberg.Pop Festival

Zwischen Heimatliebe und Fremdenhass - Der braune Sumpf in der deutschsprachigen Musiklandschaft

im Rahmen der Nürnberg.Pop Conderences

Künstlerhaus im KunstKulturQuartier - Glasbau 2. OG
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Der Eintritt ist frei

So kennt man das: martialisch anmutende Männer und Frauen, die in typischer Szenebekleidung über diverse Wiesen in Thüringen und Sachsen wandern, verwackelte Handyaufnahmen von Festzelten, in denen dutzendfach ausgestreckte rechte Arme zu sehen sind, Beschimpfungen und Bedrohungen gegen Journalist*innen und Gegendemonstrant*innen, die diese Veranstaltungen begleiten. Die großen Rechtsrockkonzerte sind nicht zuletzt wegen einer enormen medialen Berichterstattung allgegenwärtig - dass diese Konzerte von Nazis für Nazis organisiert werden ist kein Geheimnis. Aber wie sieht es denn abseits dieser offensichtlich rechtsradikalen Veranstaltungen in der deutschsprachigen Musiklandschaft aus? Wir werden der Frage nachgehen, warum das gefährlich werden kann, was eigentlich so schlimm daran ist, dass 50.000 in Dirndl und Tracht bekleidete Menschen ins Nürnberger Stadion pilgern, wenn der selbsternannte „Volks Rock’n‘Roller“ Andreas Gabalier in der Stadt verweilt. Und warum die Antwort auf „Das wird man ja wohl noch singen dürfen“ immer NEIN lauten muss.

SPEAKER:
Sarah Lohr (Akne Kid Joe) & Ramona Deniz (a&f / Politbande)

Der Eintritt ist für alle mit Nürnberg.Pop Festival 2019-Bändchen frei.

Website

FACEBOOK

Weitere Termine in dieser Reihe

Veranstalter:
KunstKulturQuartier
Nürnberg.Pop Festival | Eckert, Lodhi, Wurm GbR

Zurück zur Liste