Stefanie Zoche.SAND - Rohstoff.Lebensmittel.Mangelware

Stefanie Zoche. SAND

30.11.2017 - 21.01.2018

Kunsthaus im KunstKulturQuartier
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 5.00 € / Ermäßigt: 2.50 €
Ermäßigung für: Studenten, Berufsschüler, Fachschüler, freiwillige Wehrdienstleistende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Mitglieder von Kunstvereinen und Kunstverbänden(gegen Vorlage eines gültigen Ausweises)

Der KOMM-Bildungsbereich präsentiert im Kunsthaus eine neue Themen-Ausstellung, bei der es um den Rohstoff Sand geht. Dieser scheint unerschöpflich und ausreichend vorhanden zu sein. Sand wird jedoch für den Bau von Straßen und Gebäuden und für die Landgewinnung in solchen Mengen verbraucht, dass er zur knappen Ressource wird. Da Wüstensand für Bauzwecke ungeeignet ist, wird insbesondere im globalen Süden Sand an Stränden und in Flüssen abgebaut. Damit ist Sand der begehrteste Rohstoff nach dem Wasser.

Seit drei Jahren geht die Münchner Künstlerin Stefanie Zoche verschiedenen Aspekten dieses Themas nach. In raumgreifenden skulpturalen Installationen und mit Foto- und Videoarbeiten lenkt sie den Blick auf einen bislang wenig beachteten Aspekt des menschlichen Eingriffs in Geo- und Biosphäre.

Der KOMM-Bildungsbereich eröffnet mit dieser Ausstellung einen Blick auf ein bislang völlig unterbeleuchtetes Thema mittels einer Kunstausstellung. Im Rahmen der Ausstellung werden auch weitere Veranstaltungen auf die Hintergründe bei der Problematik des Sandabbaus verweisen.

Website

FACEBOOK

Stefanie Zoche. SAND - © Stefanie Zoche, ERES-Stiftung

Öffnungszeiten:
so: 10:00 - 18:00 Uhr
di: 10:00 - 18:00 Uhr
mi: 10:00 - 20:00 Uhr
do: 10:00 - 18:00 Uhr
fr: 10:00 - 18:00 Uhr
sa: 10:00 - 18:00 Uhr

Weitere Termine in dieser Reihe

Veranstalter:
Kunsthaus im KunstKulturQuartier
Komm-Bildungsbereich im KunstKulturQuartier

Zurück zur Liste