Stefanie Zoche.SAND - Rohstoff.Lebensmittel.Mangelware

Art meets public 1

"Vom Ausbaggern der Welt", Vortrag von PD Dr. Jens Soentgen

Do., 01.01.1970

Künstlerhaus im KunstKulturQuartier - Glasbau 2. OG
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Der Eintritt ist frei

"Vom Ausbaggern der Welt: Der Rohstoffabbau der Gegenwart und seine ökologischen und ökonomischen Folgen"

Die Industriegesellschaft nimmt immer mehr Elemente der Natur in Betrieb. Unser Wirken hat biologische und sogar geologische Wirkungen auf der Skala der Erde. Daher spricht man auch vom "Anthropozän" - der Menschenzeit. Menschen bewegen auf Erden inzwischen mehr gesteine als alle Flüsse dieser Erde. Und nicht nur gesteine und Erze werden bewegt; auch Sand wird in nie dagewesenem Ausmaß abgebaggert - nicht nur aus Gruben, sondern auch aus Flüssen, Seen und dem Meer.
PD Dr. Jens Soentgen ist Chemiker und Philosoph, er leitet seit 2002 das Wissenschaftszentrum Umwelt der Universität Augsburg; zudem ist er Adjunct Professor für Philosophie an der Memorial University of Newfoundland in St. John's, Kanada. Er ist mit Armin Reller herausgeber der Buchreihe "Stoffgeschichten" und hat mehrere Ausstellungen über mobilisierte Substanzen kuratiert. Sein Buch "Wie man mit dem Feuer philosophiert - Chemie und Alchemie für Furchtlose" wurde 2016 u.a. als Wissensbuch des Jahres ausgezeichnet.
Im Anschluss an den Vortrag spricht Stefanie Zoche mit Dr. Soentgen
Ort: Künstlerhaus, Glasbau, 2. OG

Website

FACEBOOK

Art meets public 1 - © Algenreaktor, kybernetisches Modell, © Stefanie Zoche, VG Bild-Kunst, Bonn, 2017

Weitere Termine in dieser Reihe

Veranstalter:
Kunsthaus im KunstKulturQuartier
Komm-Bildungsbereich im KunstKulturQuartier

Zurück zur Liste